- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

 
 

Brieföffner


Der Brieföffner hat eine wichtige Aufgabe. Und in manchen Firmen gibt es unzählige Briefe, die täglich geöffnet werden müssen. Dann empfiehlt sich ein leistungsfähiger, schlanker Brieföffner, der leicht durch das Papier des Umschlags oder der Versandtasche gleitet. Rostfreier Edelstahl ist ein beliebter Werkstoff für die Klinge, die beispielsweise 19 cm oder 25 cm lang ist. Der Griff des Brieföffners kann aus Kunststoff oder Stahl sein. Auf Wunsch gibt es einen Holzgriff.

4 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
  Produktbeschreibung Preis
Westcott Brieföffner
gerade Klinge, mit Stahlgriff, Länge: 24,5 cm, Material: rostfreier Edelstahl
Westcott
Bestell-Nr. INT-61704
-72% ggü. UVP

ab 1,09 
pro Stück (ab 3 Stück)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Westcott Brieföffner
mit Kunststoffgriff, Länge: 19 cm, Material: Edelstahl
Westcott
Bestell-Nr. INT-61706
-45% ggü. UVP

ab 1,59 
pro Stück (ab 3 Stück)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
OTTO Office Pocket-Brieföffner
mit Kunststoffgriff, geschützte Metallklinge, Länge: 7,5 cm
OTTO Office
Bestell-Nr. INT-1522

ab 0,39 
pro Stück (ab 3 Stück)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Westcott Brieföffner
mit Holzgriff, Länge: 21,5 cm, Material: Edelstahl
Westcott
Bestell-Nr. INT-61705

ab 3,35 
pro Stück (ab 3 Stück)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
4 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
 

Kleiner, praktischer Helfer

Sicherlich gibt es andere Möglichkeiten, einen Brief zu öffnen, als mit dem Brieföffner. Da lassen sich viele Variationen als Ersatz für den Brieföffner vorstellen, vom Geodreieck bis zum kleinen Finger, vom Cutter bis zu den Zähnen, von der Stricknadel bis zum Frühstücksmesser. Selbst ein langer rostiger Nagel könnte verwendet werden und das Schweizer Offiziersmesser beherrscht diese Aufgabe aus dem Effeff (ex forma, ex functione).Wer aber je einen Brieföffner verwendet hat, wird kaum auf diesen verzichten können. Denn der Schnitt ist einfach und gezielt, das Papier wird nicht ausgefranst und die Gefahr, Innenliegendes zu beschädigen, ist vergleichsweise gering. Auch Briefmarken werden weniger beschädigt. Der Brieföffner hinterlässt demzufolge auch Briefumschläge, die sich noch als Notizzettel nutzen lassen. Ist es notwendig, die Briefumschläge mit dem Brief zu archivieren, versteht sich die Verwendung eines ordentlichen Brieföffners von selbst. Die Gesamtlänge des Brieföffners hat eher weniger Einfluss auf die Handhabung. Das ist eine Frage der persönlichen Präferenzen. Der Markt präsentiert hier Modelle mit einer Gesamtlänge von rund 15 cm bis gut 40 cm. Brieföffner sollten gut in der Hand liegen und einen festen Platz haben. Bei der Klinge gibt es noch die Unterscheidungen:

  • gerade Klinge
  • gekrümmte Klinge
  • abgekröpfte Klinge

Schreibtisch-Accessoire

Ähnlich wie der klassische Füller wird auch der Brieföffner nicht nur nach praktischen Gesichtspunkten ausgewählt. Der Brieföffner gehört in die Klasse der Schreibtisch-Accessoires und will daher nicht mit einem ansprechenden Äußeren geizen. Westcott offeriert Brieföffner mit Kunststoffgriff oder Holzgriff. Die Schneide ist sinnvollerweise aus solidem Edelstahl. Moderne Modelle mit Kunststoffgehäuse, das die abgebogene Klinge unter dem Griff führt, sind hier sicherlich nicht der Renner. Der Brieföffner auf dem Schreibtisch ist etwas Traditionelles.

Wie schon erwähnt, gehört der Brieföffner zum Schreibtisch – und sollte dort auch bleiben. Für die Arbeit einer Versandabteilung mit einem hohen Aufkommen an zu öffnenden Briefen sind elektrische Brieföffner zu empfehlen. Sie öffnen die Briefe entweder mit einer Fräse oder wie der manuelle Brieföffner mit einer Schneide. Die fräsenden Geräte zeigen sich schonender in Bezug auf den Inhalt.
Der Brieföffner für den Schreibtisch sollte Standort gebunden bleiben.

Der Brieföffner und das Waffengesetz

Die Mitnahme von Brieföffnern durch Sicherheitskontrollen (etwa Flughäfen) ist nicht gestattet. Dazu wird der Brieföffner im Deutschen Waffengesetz ausdrücklich eingeordnet. Entsprechende Stellen kann man im WaffG, § 1 sowie § 41 nachlesen. Das bedeutet, um wieder bei dem Beispiel Flughafen zu bleiben, dass man sich den Transport im Handgepäck ersparen sollte. Für Modelle aus Elfenbein usw. sollte sowieso das Mitgefühl für die bedrohte Tierwelt Kauf und Handel verbieten. Eventuell können Brieföffner im Reisegepäck sicher transportiert werden. Wer einen kunstvollen Brieföffner als Geschenk aus dem Urlaub mitbringt, sollte die Verpackung am besten intakt lassen. An dieser Stelle sei auch gewarnt, dass man das entsprechende Sicherheitspersonal nicht durch schlechte Scherze in Aufruhr versetzen sollte.

Die Verwendung als Stichwaffe ist historisch belegt. Nicht wenige Krimis nutzen den Brieföffner als Mordwaffe, die - wie der Kollege Eispickel - schnell zur Hand ist. Überlegenswert ist dabei auch, ob man Suizid gefährdeten Menschen einen Brieföffner schenken sollte. Robert Stewart (2. Marquess of Londonderry & Viscount Castlereagh, 17691822) wählte den Freitod mittels Öffner.

Der Grund für die Einordnung des Brieföffners als Stichwaffe liegt auf der Hand. Das "Instrument" ist scharf und lang und kann dementsprechend tiefe Wunden reißen. Ferner lässt sich der Brieföffner auch als Wurfgerät nutzen. Die stabile Ausführung mit kräftigem Griff sorgt oft für recht gute Wurfeigenschaften.


OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir antworten Ihnen umgehend gern auf alle Fragen zu Kundenkonto, Angeboten und Lieferung.
Nutzen Sie die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit uns - unkompliziert, kostenlos und schnell.
Unser Kunden-Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)