Cookie-Einstellungen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Sicher einkaufen

Garderobenspinde


1-4 von 4
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:
Bisley Light Spind, 3x2, Stahl, 90 x 185 cm
  • Anzahl Abteile / Fächer: 3 Abteile
  • Gestaltung des Schranks: Etikettenrahmen, Garderobenbereich, Lüftungsschlitze, Schiebehaken
  • Schließungsart: Zylinderschloss
Maße (B/T/H): 90,0/50,0/185,0 cm
Bestell-Nr. INT-317413-* INT-323214LG
Unverb. Preisempf. 846,00

734,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten

Menge:   Stück
Zur Detailansicht
Bisley Light Spind, 1x2, Stahl, 30 x 185 cm
  • Anzahl Abteile / Fächer: 1 Abteil
  • Gestaltung des Schranks: Etikettenrahmen, Garderobenbereich, Lüftungsschlitze, Schiebehaken
  • Schließungsart: Zylinderschloss
Maße (B/T/H): 30,0/50,0/185,0 cm
Bestell-Nr. INT-317411-* INT-323212LG

444,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten

Menge:   Stück
Zur Detailansicht
Bisley Spind MonoBloc™, 2x2, Stahl, auf Sockel, 61 x 170 cm
  • Anzahl Abteile / Fächer: 2 Abteile mit je 2 Fächern
  • Gestaltung des Schranks: Etikettenrahmen, Garderobenbereich, Lüftungsschlitze, Schiebehaken
  • Schließungsart: Zylinderschloss
Maße (B/T/H): 61,0/50,0/170,0 cm
Bestell-Nr. INT-336492-*
Unverb. Preisempf. 677,00

494,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Menge:   Stück
Zur Detailansicht
1-4 von 4
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:

Garderobenspinde – perfekt für Umkleideräume in Beruf und Freizeit

Im privaten Flur wären sie definitiv fehl am Platze. Dafür machen sie sich in Fitnessstudios, Schwimmbädern und anderen Sporteinrichtungen in den Umkleideräumen gut. Und in vielen Betrieben, in denen Arbeitskleidung getragen wird, sind sie nicht nur praktisch, sondern sogar vorgeschrieben. In Garderobenspinden lässt sich Kleidung ordentlich und sicher aufbewahren.

Was ist ein Garderobenspind?

Bei einem Spind handelt es sich um einen einfachen, schmalen Schrank, der meist aus beschichtetem Metall (seltener auch aus Holz) besteht. Man unterscheidet dabei zwei Arten: Es gibt einerseits die Schließfachspinde als Schließfächer für Wertgegenstände und andererseits die größeren Garderobenspinde, in denen Kleidung (und auch Wertgegenstände) verstaut werden können.

Im Vergleich zu Garderobenschränken sind Spinde kompakter und robuster, machen optisch in der Regel aber weniger her. Dank ihrer Standardmaße lassen sie sich problemlos mit anderen Spinden kombinieren. Sie haben zudem häufig mehrere Abteile, um von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden zu können. Bei besonders platzsparenden Modellen sind die Abteile z-förmig verschachtelt. Die Abteilungen der Garderobenspinde sind einzeln abschließbar und verfügen für die Luftzirkulation über Lüftungsschlitze, damit feuchte Kleidung darin trocknen kann.

Die Innenausstattung der Garderobenspinde kann variieren. Meist verfügen sie über Kleiderhaken oder eine Kleiderstange mit Kleiderbügeln. Zusätzlich gibt es noch Ablagemöglichkeiten in Form von Regalen, mindestens aber einer Hutablage. Metallspinde bieten damit Stauraum für die komplette Garderobe beziehungsweise Wechselkleidung von Kopf bis Fuß inklusive der Schuhe und der Jacke. Auch für Taschen und Rücksäcke sollte bestenfalls noch ausreichend Platz sein. Einige Modelle sind zudem mit einem kleinen Spiegel und einer Etikettenhalterung zur Markierung ausgestattet.

Die typischen Merkmale im Überblick:

Garderobenspinds

  • bieten ausreichend Stauraum für Wechselkleidung.
  • haben mehrere schmale Abteile, die teilweise auch z-förmig angeordnet sind.
  • sind stabil und meist aus robustem Metall (Stahlblech), das zum Schutz vor Rost und Kratzern lackiert oder pulverbeschichtet ist.
  • lassen sich abschließen. Es gibt verschiedene Verschlusssysteme.
  • können mit weiteren Spinden kombiniert werden.
  • haben Lüftungsschlitze.
  • sind in Betrieben mit Arbeitskleidung vorgeschrieben.

In welchen Bereichen findet man Garderobenspinde?

Garderobenspinde findet man überall dort, wo mehrere Personen ihre komplette Kleidung für einen bestimmten Zeitraum wechseln müssen und diese dann sicher unterbringen wollen. Besonders häufig sind sie hier zu finden:

  • in Freizeiteinrichtungen, wie Sportvereinen, Schwimmbädern und Fitnessstudios
  • in Gewerbebetrieben, zum Beispiel in Krankenhäusern, in der Gastronomie, in Industrie- und Produktionsstätten, bei der Polizei und der Feuerwehr und vielen weiteren Bereichen

Welche Vorschriften gelten für Spinde in Betrieben?

Spinde sind vor allem in Betrieben zu finden, in denen die Beschäftigten spezielle Arbeitskleidung tragen müssen – hier ist eine Aufbewahrungsmöglichkeit für die Garderobe in dafür vorgesehenen Umkleiden sogar Vorschrift. Dabei muss der Fächerschrank gemäß der „Technischen Regeln für Arbeitsstätten“ (ASR 34/1-5) einige Anforderungen erfüllen:

  • Er muss abschließbar sein.
  • Er verfügt über Lüftungsschlitze.
  • Seine Maße betragen mindestens 30 x 180 x 50 cm (B x H x T).
  • Ist eine getrennte Unterbringung von Straßen- und Arbeitskleidung erforderlich (Schwarz-Weiß-Trennung), muss der Schrank doppelt so breit (60 cm) sein und über zwei getrennte Bereiche verfügen. Man spricht hierbei von einem Doppelspind.

Welche Verschlussarten gibt es bei Spinden?

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal der Umkleidespinds ist die Schlossart. Man unterscheidet zwischen folgenden Ausführungen:

  • Drehriegelverschluss: Wer einen Spind mit einem Drehriegel nutzt, der benötigt zusätzlich noch ein Vorhängeschloss, um seine Sachen diebstahlsicher zu verstauen. Dieses muss durch das dafür vorgesehene Loch am äußeren Knauf geführt und dann verschlossen werden.
  • Elektronikschloss: Bei dieser modernen Verschlussvariante benötigt man eine elektronische Karte, die einfach vor ein Magnetfeld der Türen gehalten wird, um die Spinds zu öffnen und zu schließen.
  • Zylinderschloss: Bei einem klassischen Zylinderschloss wird der Kleiderspind mit einem Schlüssel verschlossen. Neben Einzelschlüsseln für die einzelnen Abteile gibt es zudem einen Zentralschlüssel, der in alle Schlösser passt.
  • Münzpfandschloss: Abschließen lässt sich der Schrank erst dann, wenn zuvor eine Münze eingeworfen wurde. Nach dem Öffnen erhält der Nutzer sein Bargeld zurück. Bei Kassierschlössern wird die Münze dagegen einbehalten.

OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)

Kundenchat starten