- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

 
 

Arbeitsvertrag & Berichtsheft


3 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
  Produktbeschreibung Preis
Sigel Formularvordrucke »Ausbildungsnachweis«
  • Papierformat: A4
  • Anzahl der Blätter: 28 Blatt
  • Gestaltung / Ausführung: 1-fach
  • Abheftlochung vorhanden: Nein
  • Besonderheiten: täglich, Eintragungen Montag bis Sonntag, ausreichend für 1 Jahr
Maße (B/H): 21,0/29,7 cm
Hersteller-Nr.: AW480
Sigel
Bestell-Nr. INT-83614
-15% ggü. UVP

ab 4,09 
pro Stück (ab 5 Stück)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Avery Zweckform Formularvordruck »Arbeitsvertrag gewerbl. Arbeitnehmer«
  • Papierformat: A4
  • Anzahl der Blätter: 3 Blatt
  • Gestaltung / Ausführung: 2-fach, selbstdurchschreibend
  • Abheftlochung vorhanden: Ja
  • Besonderheiten: für kaufmännische Arbeitnehmer, auf dem aktuellen Stand der Rechtssprechung, Flächenmasse des Papiers: Blatt 1: 60g/m², Blatt 2: 55 g/m²
Maße (B/H): 21,0/29,7 cm
Avery Zweckform
Bestell-Nr. INT-278120

8,69 
pro Pack

  Menge: 
Sigel Formularvordrucke »Ausbildungsnachweis«
  • Papierformat: A4
  • Anzahl der Blätter: 28 Blatt
  • Gestaltung / Ausführung: 1-fach
  • Abheftlochung vorhanden: Nein
  • Besonderheiten: wöchentlich oder monatlich, Aufteilung in 3 Bereiche: Tätigkeiten im Ausbildungsbetrieb, Unterweisungen/Lehrgespräche, Berufsschulunterricht, ausreichend für 1 oder 3 Jahre
Maße (B/H): 21,0/29,7 cm
Hersteller-Nr.: AW484
Sigel
Bestell-Nr. INT-57678
-15% ggü. UVP

ab 4,09 
pro Stück (ab 5 Stück)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
3 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
 

Ein Arbeitsvertrag fürs Leben

Ein Arbeitsverhältnis zwischen Firma/Inhaber und Angestelltem bzw. Arbeiter sowie Auszubildendem sollte immer auch formal eine ordentliche Angelegenheit sein. Der Arbeitsvertrag, beispielsweise von Avery Zweckform ist da im wahrsten Sinne des Wortes eine saubere Sache. Mal abgesehen von den vielen inhaltlichen Aspekten und den unendlichen Möglichkeiten, die ein Arbeitsverhältnis im Laufe der Zeit belasten können, ist es – und das kann man ruhig auch beim Ausfüllen des jungfräulichen Arbeitsvertrages beachten – auch denkbar, dass der Vertrag über Jahrzehnte Bestand hat. Somit ist die Wichtigkeit des Dokumentes schon deutlich aufgezeigt. Eine gute Qualität des Erzeugnisses sorgt dafür, dass der Arbeitsvertrag nicht vorzeitig verblasst. Ähnliches gilt auch für das Berichtsheft des Auszubildenden. Nicht selten muss dieses einen ungeahnten Leidensweg gehen, bevor es von Erfolg gekrönt wird. Bei der Ausbildungsnachweis-Vorlage und der Berichtsheft-Vorlage kann man – wie auch beim Arbeitsvertrag – auf die Qualität der hier offerierten Produkte vertrauen.
Der Hinweis auf die Qualität des Produktes (Arbeitsvertrag, Berichtsheft) erscheint in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Immer öfter werden Arbeitsverträge geschlossen, die nicht mehr ein Arbeitsverhältnis mit der Absicht besiegeln, dass ein langes Werkleben bevorsteht. Zunehmend öfter werden sogar Ausbildungen vorzeitig beendet, oder aber ein weiterer Lehrvertrag in einem anderen Fachgebiet angestrebt. Dann kommt schon wieder das Berichtsheft. Die Zahl der Menschen, die mit einer Ausbildung und einem Arbeitsplatz 40 und mehr Jahre erfolgreich werken, werden fast schlagartig deutlich weniger. Vielleicht sollte gerade deshalb der Arbeitsvertrag mit einer Gedenkminute geehrt werden, bevor er ausgefüllt wird. Dahinter könnte der einheitliche Gedanke stecken, dass man sich um einen möglichst langen gemeinsamen Weg bemüht.

Das Schreckgespenst Berichtsheft

Schaut man sich die Berichtsheft-Vorlagen in diesem Programm an, so ist kaum zu verstehen, warum das Berichtsheft als solches vielen Azubis weitaus mehr Furcht oder zumindest Respekt einflößt als etwa Überweisungsformular & Zahlschein. Nicht selten sind es gerade die handwerklich begabten Jugendlichen, denen es schwer fällt, über ihre Arbeit zu berichten. Immerhin bemüht sich die Ausbildungsnachweis-Vorlage darum, nicht allzu viel Text von den Lernenden zu verlangen. Für manchen ist dies noch zu viel, aber auch die Prüfer zeigen sich gelegentlich froh darüber, wenn sie keine langen Romane lesen müssen. Ein ordentlich verarbeitetes, solides Berichtsheft ist da auf jeden Fall für alle Beteiligten von Vorteil. Verantwortung über den Ausbildungsnachweis (so die offizielle Bezeichnung in Deutschland) haben allerdings beide: Der Ausbilder und der Auszubildende. Wird am Ende der Ausbildung ein flattriges Berichtsheft mit Tintenklecksen abgeliefert, so muss sich auch der Ausbilder die Frage stellen lassen, wann und wie oft er das Berichtsheft kontrolliert hat. Genaueres regelt die jeweilige Ausbildungsordnung. Sie ist für den jeweiligen Beruf exakt definiert. Damit braucht der Lehrling das Führen des Berichtsheftes nicht als Schikane zu verstehen und der Ausbilder sich dafür nicht persönlich zu rechtfertigen. Das Berichtsheft gehört einfach zur Ausbildung dazu.

Tipps

Für Arbeitgeber sind die Angebote eine erhebliche Erleichterung, um die Berichtshefte nach aktuellen Standards an die Azubis auszuteilen. Für den Erfolg des Ausbildungsnachweises sind ein paar Tipps hilfreich:

  • Bei der Übergabe des Berichtsheftes (am besten gleich mit Kugelschreiber inklusive Firmenlogo) durch den Ausbilder an den Auszubildenden sollten beide gemeinsam das Blanko-Heft durchgehen und ggf. Fragen klären.
  • Beide Beteiligten sollten sich einen wöchentlichen Termin für die Begutachtung des Berichtsheftes machen.
  • Beide sollten sich auf eine chronologische und stichpunktartige Auflistung der Tätigkeiten einigen. Der Kontrolltermin kann aber durchaus auch ein Gespräch begünstigen, bei dem der Azubi lernt, seine Tätigkeit(en) und Arbeitshandlungen zu beschreiben.

OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir antworten Ihnen umgehend gern auf alle Fragen zu Kundenkonto, Angeboten und Lieferung.
Nutzen Sie die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit uns - unkompliziert, kostenlos und schnell.
Unser Kunden-Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)