- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

 
 

Befestigungen & Halterungen


6 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
  Produktbeschreibung Preis
Tomtom Navi-Saugnapfhalterung »Easy Port«
Befestigung am Armaturenbrett oder Windschutzscheibe, für TomTom ONE/XL Serie, mit Autoladegerät, Gewicht: 170 g
Tomtom

14,59 
pro Stück

  Menge: 
Tomtom Adapterplatte
zur Befestigung von Navigationsgeräten am Armaturenbrett, wieder abnehmbar, Rückseite rutschfest, mit selbstklebenden Sicherheitshaken, Maße: 26 / 17 / 5 cm
Tomtom

17,49 
pro Stück

  Menge: 
Hama Multifunktionshalter »2in1«
flexible Schwanenhals-Saugnapf-Halterung, um 360° drehbar, im Neigungswinkel einstellbar, passend für Navigationsgeräte, Smartphones, PDAs uvm., mit flexiblen Haltebacken, bewegliche Stege an der Unterseite, geeignet für Geräte mit einer Breite von 85-230 mm und einer Tiefe von 20-35 mm, Gewicht: 160 g, Farbe: schwarz
Hama
Bestell-Nr. INT-7359

20,99 
pro Stück

  Menge: 
Hama Multifunktionshalter »2in1«
Saugnapfhalterung, um 360° drehbar, im Neigungswinkel einstellbar, passend für Navigationsgeräte, Smartphones, PDAs uvm., mit flexiblen Haltebacken, bewegliche Stege an der Unterseite, geeignet für Geräte mit einer Breite von 85-230 mm und einer Tiefe von 20-35 mm, Gewicht: 160 g, Farbe: schwarz
Hama
Bestell-Nr. INT-7380

20,99 
pro Stück

  Menge: 
Garmin Mobile Navigation Saugnapfhalterung für nüvi® 2595/2545LMT
Halteklammer und Saugnapfhalterung zum Befestigen an der Windschutzscheibe, speichert automatisch die letzte Parkposition beim Herausnehmen des Gerätes
Garmin Mobile Navigation

16,99 
pro Stück

  Menge: 
Garmin Mobile Navigation Saugnapfhalterung für nüvi® 2495/2455LT
Halteklammer und Saugnapfhalterung zum Befestigen an der Windschutzscheibe, speichert automatisch die letzte Parkposition beim Herausnehmen des Gerätes
Garmin Mobile Navigation

16,99 
pro Stück

  Menge: 
6 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
 

Sicherheit ist oberstes Gebot

Manch einer mag vorschnell denken: Warum soll man viel Geld für eine Navi-Halterung ausgeben, wenn man solche Teile bereits für Spargeld in der Grabbelkiste bekommt? Spätestens, wenn einem im dichten Innenstadtverkehr in einer brenzligen Situation das Navigationsgerät von der Frontscheibe fällt, weiß man, woran man gespart hat. Soweit darf es gar nicht erst kommen. Eine ordentliche Navi-Halterung ist für alle Pflicht, die das Navi mit einem zwei- oder mehrrädrigen Gefährt im Straßenverkehr nutzen. Und dabei ist es für die Qualität der Navi-Halterung uninteressant, ob die Navigierhilfe ein- oder ausgeschaltet ist. Sichere Befestigungen und Halterungen gehen auf die Größe und das Gewicht des Gerätes ein. Wenig falsch machen kann man sicherlich, wenn man den Empfehlungen der Hersteller folgt und die Navi-Halterung gleich passend zum Navigationssystem kauft wie etwa bei Garmin. Hier hat man sich beispielsweise Gedanken darum gemacht, dass ein mobiles Navi öfter mitgenommen und wieder in die Halterung gesteckt wird. Also ist es von Vorteil, dass die Navi-Halterung die Stellung beibehält, damit der Monitor nicht neu positioniert werden muss.
Im Grunde müsste die Navi-Halterung auch Crash-Tests überstehen. Dass hier nicht so viel Aufhebens darum gemacht wird, ist aus mehrfacher Hinsicht zu erklären:

  • Navis und Navi-Halterung werden in der Regel in Blickrichtung des Fahrers montiert. Kommt es zum Crash von vorn, so bewegt sich das Navi bzw. die Navi-Halterung in Richtung Windschutzscheibe. Andere Crash-Momente, etwa von hinten oder von der Seiten, zeigen natürlich auch andere Richtungen. Aber auch hier ist die Gefahr, dass Insassen vom Navi in der Halterung getroffen wird, vergleichsweise gering.
  • Navi und Navi-Halterung sind relativ leichte Objekte. Auch sie können, bei ausreichender Beschleunigung, zu wahren Geschossen werden. Aber sie wiegen beispielsweise deutlich weniger als etwa ein Kind oder ein Hund. Bei Kindern und vierbeinigen Mitfahrern wird die Gefahr meist viel eher unterschätzt.
  • Für Crash-Tests mit Navi-Halterungen sprechen natürlich gewonnene Erfahrungswerte. Allerdings sind diese oft wenig aussagekräftig. Denn fast jedes Navi, fast jede Navi-Halterung wird in den unterschiedlichen Fahrzeugen an anderer Stelle montiert. Zu dem stößt es, im Falle eines Unfalles, auf sehr unterschiedliche Umgebungen. Bei einer flachen Windschutzscheibe nimmt ein Navi, dass sich losgelöst hat, möglicherweise eine völlig andere Flugrichtung, als wenn das Fahrzeug eine vergleichsweise steile Scheibe hat.

Kreative Lösungen

Welche zusätzlichen Eigenschaften eine Navi-Halterung bieten kann, zeigen unter anderem die Produkte aus dem Hause TomTom. Beispielsweise kann eine Navi-Halterung auch eine Freisprecheinrichtung für das iPhone sein. Alternativen sind etwa die Freisprecheinrichtung oder die Saugnapfhalterung für das Smartphone. Kreativität beweist auch die Navi-Halterung für Lüftungsschlitze, womit unter anderem Saugnapfspuren vermieden werden. Hier zeigt sich ein weiteres Problem für die Navi-Halterung: Nicht nur das Navi selbst soll mobil sein, auch die Halterung soll möglichst spurlos verschwinden können, wenn etwa das Auto verkauft wird. Rustikales Verschrauben mit dem Armaturenbrettfurnier verbietet sich. Insbesondere für Leihwagen ist dies keine elegante Lösung.

Schauen und Berühren

Zu den wichtigsten Aspekten der Navi-Halterung gehören der freie Blick und der freie Zugriff auf den Monitor (vgl. dazu auch Displays). Eine gute Navi-Halterung ermöglicht es, das Navi in die richtige Position zu bringen und hält es dort stabil, auch wenn das Gerät bedient wird.

Man könnte denken, auf die gute Bedienbarkeit per Touch-Screen ließe sich verzichten, da das Navi ja selten während der Fahrt bedient wird. Allerdings sollte immer die Möglichkeit bestehen, die Navigierhilfe mit einem Klick auszuschalten, wenn es die Umwelt, aus welchem Grund auch immer, verlangt.


OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Unser Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr
(außer feiertags)

Sie können sich auch gerne telefonisch (040 - 360 33 444), per Fax (040 - 360 33 555) oder per E-Mail (service@otto-office.de) zu folgenden Zeiten an uns wenden:
Mo. - Fr.: 7:00 - 19:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 14:00 Uhr
(außer feiertags)