Cookie-Einstellungen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen
Ihr Warenkorb
Frachtkostenfrei:
Ihnen fehlen noch 45,00 € für diese Zugabe*
Gratis:
Ihnen fehlen noch 115,00 € für diese Zugabe*
Der Netto-Mindestbestellwert für die Dankeschön-Kekse beträgt 115,00 €. Sobald sie eine Aktion in den Warenkorb legen, erhöht sich der Mindestbestellwert auf 195,00 €.
*zzgl. MwSt. Berechnung exkl. Postwertzeichen, Paket- & Päckchenmarken, Apple Produkte.
OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Sicher einkaufen

Drucker & Multifunktionsgeräte
-

Anzahl Papierkassetten
Druckkosten je Seite (lt. Hersteller)

Tintenstrahl-Drucker


1-23 von 23
Ansichten:
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: C11CK92402
Bestell-Nr.: INT-370870

Epson WorkForce WF-2110W Tintenstrahldrucker, A4 Farb-Tintenstrahldrucker, 5760 x 1440 dpi, mit WLAN und LAN

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi
  • Papiervorrat: 100 Blatt
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 9 / 4,7 Seiten/Minute
  • Netzwerk: WLAN, LAN
Maße (B/T/H): 39,2/26,4/14,8 cm
Bestell-Nr. INT-370870
Unverb. Preisempf. 84,03

59,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: C11CK66403
Bestell-Nr.: INT-355175

Epson Multifunktionsdrucker »MFP XP-3200«

  • Funktionen des Multifunktionsgeräts: 3-in-1: Drucken, Scannen & Kopieren
  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 5760 x 1440 dpi
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 10 / 5 Seiten/Minute
  • Netzwerk: WLAN
Maße (B/T/H): 37,5/30,0/17,0 cm
Bestell-Nr. INT-355175
Unverb. Preisempf. 79,82

64,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: 4167C006
Bestell-Nr.: INT-345936

Canon Tintenstrahldrucker »PIXMA TR150«

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 4800 x 1200 dpi
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 9 / 5,5 Seiten/Minute
  • Netzwerk: WLAN
Bestell-Nr. INT-345936

219,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: C11CK65404
Bestell-Nr.: INT-355176

Epson Multifunktionsdrucker »MFP XP-4205«

  • Funktionen des Multifunktionsgeräts: 3-in-1: Drucken, Scannen & Kopieren
  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 5760 x 1440 dpi
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 10 / 5 Seiten/Minute
  • Netzwerk: WLAN
Maße (B/T/H): 37,5/30,0/17,0 cm
Bestell-Nr. INT-355176

79,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: 0972C006
Bestell-Nr.: INT-281038

Canon MAXIFY iB4150 Tintenstrahldrucker, A4 Farb-Tintenstrahldrucker, 1200 x 600 dpi, mit WLAN und LAN

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 600 x 1200 dpi
  • Papiervorrat: 500 Blatt
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 24 / 15,5 Seiten/Minute
  • Netzwerk: WLAN, LAN
Maße (B/T/H): 46,3/45,9/29,0 cm
Bestell-Nr. INT-281038

135,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: 4621C006
Bestell-Nr.: INT-338695

Canon PIXMA G550 Tintenstrahldrucker, A4 Farb-Tintenstrahldrucker, 4800 x 1200 dpi, mit WLAN

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 4800 x 1200 dpi
  • Papiervorrat: 100 Blatt
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 3,9 / 3,9 Seiten/Minute
  • Netzwerk: WLAN
Maße (B/T/H): 44,5/34,0/13,6 cm
Bestell-Nr. INT-338695
Unverb. Preisempf. 259,66

219,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: 5809C006
Bestell-Nr.: INT-356892

Canon PIXMA G1530 Tintenstrahldrucker, A4 Farb-Tintenstrahldrucker, 4800 x 1200 dpi

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 4800 x 1200 dpi
  • Papiervorrat: 100 Blatt
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 11 / 6 Seiten/Minute
  • Netzwerk: Kein Netzwerk
Maße (B/T/H): 41,6/33,0/14,6 cm
Bestell-Nr. INT-356892

169,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: 6179C006
Bestell-Nr.: INT-367044

Canon MAXIFY GX5550 Tintenstrahldrucker, A4 Farb-Tintenstrahldrucker, 1200 x 600 dpi, mit WLAN und LAN

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 600 x 1200 dpi
  • Papiervorrat: 500 Blatt
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 24 / 15,5 Seiten/Minute
  • Netzwerk: WLAN, LAN
Maße (B/T/H): 39,9/41,0/29,8 cm
Bestell-Nr. INT-367044

459,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: 5A0S3B#629
Bestell-Nr.: INT-368626

HP Tintenstrahldrucker OfficeJet Pro 9110b, A4 Farb-Tintenstrahldrucker, 1200 x 1200 dpi, mit LAN und WLAN

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 1200 x 1200 dpi
  • Papiervorrat: 250 Blatt
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 20 / 16 Seiten/Minute
  • Netzwerk: LAN, WLAN
Maße (B/T/H): 43,9/34,3/19,6 cm
Bestell-Nr. INT-368626
Unverb. Preisempf. 144,00

129,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: 1VD87A
Bestell-Nr.: INT-296794

HP Tintenstrahldrucker DesignJet T1700, Sonderformat Farb-Tintenstrahldrucker, 2400 x 1200 dpi, mit LAN

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 2400 x 1200 dpi
  • Netzwerk: LAN
Maße (B/T/H): 180,2/69,5/99,8 cm
Bestell-Nr. INT-296794

5.542,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Bestell-Nr.: INT-338745

Epson Multifunktionsdrucker »EcoTank ET-15000«

  • Funktionen des Multifunktionsgeräts: 4-in-1: Drucken, Scannen, Kopieren & Faxen
  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 4800 x 1200 dpi
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 17 / 9 Seiten/Minute
  • Netzwerk: LAN, WLAN
Maße (B/T/H): 49,8/35,8/24,5 cm
Bestell-Nr. INT-338745
Unverb. Preisempf. 689,07

483,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Menge:   Stück
Zur Detailansicht
Artikel merken
Artikel vergleichen
Bestell-Nr.: INT-338746

Epson Multifunktionsdrucker »EcoTank ET-5170«

  • Funktionen des Multifunktionsgeräts: 4-in-1: Drucken, Scannen, Kopieren & Faxen
  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 4800 x 1200 dpi
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 17 / 9,5 Seiten/Minute
  • Netzwerk: LAN, WLAN
Maße (B/T/H): 34,6/37,5/34,7 cm
Bestell-Nr. INT-338746
Unverb. Preisempf. 504,19

417,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Bestell-Nr.: INT-338748

Epson Multifunktionsdrucker »EcoTank ET-8500«

  • Funktionen des Multifunktionsgeräts: 3-in-1: Drucken, Scannen & Kopieren
  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 5760 x 1440 dpi
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 16 / 12 Seiten/Minute
  • Netzwerk: LAN, WLAN
Maße (B/T/H): 40,3/36,9/16,2 cm
Bestell-Nr. INT-338748

528,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Bestell-Nr.: INT-338749

Epson Multifunktionsdrucker »EcoTank ET-8550«

  • Funktionen des Multifunktionsgeräts: 3-in-1: Drucken, Scannen & Kopieren
  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 5760 x 1440 dpi
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 16 / 12 Seiten/Minute
  • Netzwerk: LAN, WLAN
Maße (B/T/H): 52,3/37,9/16,9 cm
Bestell-Nr. INT-338749

615,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Menge:   Stück
Zur Detailansicht
Bis zu 50 Euro auf Drucker von Epson
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: HLJ6010DWRE1
Bestell-Nr.: INT-347391

Brother HL-J6010DW Tintenstrahldrucker, A3 Farb-Tintenstrahldrucker, 4800 x 1200 dpi, mit LAN und WLAN und NFC

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 4800 × 1200 dpi
  • Papiervorrat: 500 Blatt
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 30 / 30 Seiten/Minute
  • Netzwerk: LAN, WLAN, NFC
Maße (B/T/H): 57,6/47,7/31,5 cm
Bestell-Nr. INT-347391
Unverb. Preisempf. 391,00

334,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Artikel merken
Artikel vergleichen
Hersteller-Nr.: 5550C006
Bestell-Nr.: INT-351222

Canon MAXIFY GX5050 Tintenstrahldrucker, A4 Farb-Tintenstrahldrucker, 1200 x 600 dpi, mit WLAN und LAN

  • Druckertyp: Farb-Tintenstrahldrucker
  • optische Druckauflösung: 600 x 1200 dpi
  • Papiervorrat: 350 Blatt
  • Druckgeschwindigkeit (SW/Farbe): 24 / 15,5 Seiten/Minute
  • Netzwerk: WLAN, LAN
Maße (B/T/H): 39,9/41,6/23,8 cm
Bestell-Nr. INT-351222

379,99 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
1-23 von 23

Ratgeber Tintenstrahl-Drucker – wenn es farblich brillant werden soll

Die gestochen scharfen Ausdrucke mit hoher Farbbrillanz und einer astreinen Bildqualität bei gleichzeitig niedrigen Anschaffungskosten sind gute Argumente, die für einen Tintenstrahldrucker sprechen. Keine andere Drucktechnik ist beliebter: In Büros, in privaten Haushalten und im Kreativbereich sind die Geräte dabei häufig die erste Wahl.

Was ist ein Tintenstrahldrucker, wie funktioniert er und mit welchen Techniken arbeitet? In welchen Bereichen findet das Gerät Verwendung und warum lohnt sich die Anschaffung? Diese und weitere Fragen beantwortet dieser Ratgeber. Wir nehmen zudem die verschiedenen Ausführungsmerkmale genauer unter die Lupe, um Ihnen die Entscheidung etwas zu erleichtern. Darüber hinaus haben wir praktische Tipps, wenn es darum geht, die passenden Druckerpatronen zu finden und mögliche Probleme beim Drucken schnell zu lösen.

Was ist ein Tintenstrahl-Drucker?

Anhand des Namens lässt sich bereits viel ableiten: Bei einem Tintenstrahldrucker handelt es sich um ein Druckgerät, das von einer digitalen Vorlage mit Tinte einen Text oder ein Foto in einem feinen Strahl auf ein Papier druckt. Die grundsätzliche Funktionsweise ist bei allen Tintenstrahldruckern identisch, es gibt jedoch verschiedene Drucktechniken. Die Tinte erhalten die Geräte über Druckerpatronen oder Druckertanks, die ausgetauscht beziehungsweise nachgefüllt werden müssen, sobald die Farbe verbraucht ist.

Tintenstrahldrucker gibt es in verschiedenen Ausführungen, die sich in mehreren Aspekten, wie Druckgeschwindigkeit, Druckqualität, Druckertyp sowie Papierformat, unterscheiden. Ein Tintenstrahldrucker steht für qualitativ hochwertige Farbdrucke und für vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

Seit wann gibt es Tintenstrahldrucker?

Die Geschichte des Tintenstrahldruckers begann Anfang der 1960er-Jahre, als die US-amerikanische Firma Teletype Corporation den „Teletype Inktronic“ auf den Markt brachte. Dieses Gerät gilt als der weltweit erste Tintenstrahldrucker, auch wenn es sich streng genommen eher um einen Fernschreiber handelte: Der Teletype Inktronic verfügte über eine Tastatur und wurde als Ausgabegerät für Großrechner genutzt. Seine Druckqualität ließ insgesamt noch sehr zu wünschen übrig.

Anfang der 1970er-Jahre präsentierte die Firma IBM dann den ersten „richtigen“ Tintenstrahldrucker. Dieser war jedoch ausschließlich für industrielle Zwecke konzipiert. Zum Patent wurde die deutlich verbesserte Tintenstrahldruck-Technologie dann erst im Jahr 1979 zeitgleich von den Konzernen Canon und Hewlett Packard angemeldet. Es dauerte aber noch einige Jahre, bis Mitte der 1980er-Jahre die ersten Tintenstrahldrucker für den privaten Gebrauch auf den Markt kamen, darunter der HP ThinkJet und der Epson SQ 2000. Mit dem HP Deskjet gab es dann 1988 das erste Gerät für eine breite Zielgruppe.

Was sind die Vorteile eines Tintenstrahldruckers?

Auf der Hitliste der beliebtesten Drucker steht der Tintenstrahldrucker weit oben. Die große Beliebtheit hat gute Gründe. Dies sind die wesentlichen Vorzüge:

  • Die Druckqualität des Tintenstrahldruckers sehr hoch. Die ausgedruckten Fotos, Bilder und Grafiken sind scharf, brillant, kontrastreich und detailreich.
  • Die Bedienung eines Tintenstrahldruckers ist einfach und erfolgt mit nur wenigen Einstellungen auf Knopfdruck. Moderne Geräte lassen sich sogar kabellos und per App über ein mobiles Endgerät steuern.
  • Die Drucker sind vielseitig einsetzbar und kommen sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext für verschiedenste Druckaufträge zum Einsatz.
  • Die Anschaffungskosten für einen Tintenstrahldrucker sind vergleichsweise gering.
  • Tintenstrahldrucker sind häufig kompakte Geräte, die nicht viel Platz wegnehmen.
  • Viele Drucker arbeiten heute geräuscharm und erweisen sich auch in ruhigen Arbeitsumgebungen nicht als störend.
  • Tintenstrahldrucker sind schnell einsatzbereit und benötigen nach dem Einschalten nur eine kurze Aufwärmzeit.
  • Neben Druckerpapier eignen sich einige Geräte auch zum Bedrucken von Fotopapier, Etiketten, Folien und teilweise sogar Textilien und CDs.

Tintenstrahl- oder Laserdrucker? Welcher Drucker ist besser?

Wer sich einen Drucker kauft, steht häufig vor der Frage, ob es der Tintenstrahldrucker sein soll oder der Laserdrucker vielleicht doch die bessere Wahl ist. Beide Druckerarten unterscheiden sich wesentlich in ihrer Funktionsweise. Während beim Tintendruck flüssige Tinte auf das Papier aufgesprüht wird, ist es beim Laserdruck trockener Toner. Mithilfe von enormer Hitze verschmilzt dieses Pulver mit dem Papier.

Das sind die wichtigsten Vor- und Nachteile beider Technologien:

  • Laserdrucker
  • Für hohe Druckvolumen sind die Laserdrucker ideal. Sie arbeiten schnell, effizient und bewältigen problemlos auch größere Mengen. Die ausgedruckten Seiten sind zudem unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen wie Sonne und Feuchtigkeit, die Schrift ist auf dem Papier dauerhaft fixiert und wischfest. Die Kosten für die Tonerkartuschen sind vergleichsweise günstig.

    Dagegen fällt die Bildqualität gegen die der Tintenstrahldrucker etwas ab. Selbst ein Farblaserdrucker kommt nicht an die Schärfe und Farbbrillanz der Tintenstrahldrucker heran. Ein Laserdrucker ist zudem etwas teurer in der Anschaffung, außerdem ist der Strombedarf etwas höher als bei den Tintenstrahldruckern.

  • Tintenstrahldrucker
  • Wenn Sie in Farbe drucken möchten und sich eine ansprechende Bildqualität und ein klares Druckbild wünschen, dann führt kein Weg an einem Tintenstrahldrucker vorbei. Die Anschaffungskosten für diesen Drucker sind dabei relativ gering.

    Abstriche machen muss man beim Tintenstrahldrucker jedoch im Hinblick auf die Druckgeschwindigkeit und die -effizienz. Die Tinte ist zudem etwas „empfindlicher“ als der Toner: Bei längerem Nichtgebrauch des Druckers besteht die Gefahr, dass diese eintrocknet. Und auf dem Papier kann sie schnell mal verschmieren und verwischen. Darüber hinaus sind auch die Druckkosten durch die vergleichsweise teuren Tintenpatronen höher als beim Laserdrucker.

Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker – eine Gegenüberstellung:

Vergleichsmerkmale Tintenstrahldrucker Laserdrucker
Druckqualität (Farbe) hoch gering
Druckqualität (Schwarz-Weiß) hoch hoch
Druckgeschwindigkeit langsam schnell
Empfindlichkeit des Drucks sensibel robust
Kosten Gerät eher gering eher hoch
Kosten Tinte / Toner hoch (Tinte), Nachfülltinte etwas günstiger eher gering
Wechselintervall nach 300 bis 400 Ausdrucken nach 2.000 bis 3.000 Ausdrucken

In welchen Bereichen werden Tintenstrahl-Drucker eingesetzt?

Für die Tintenstrahl-Drucker gibt es vielfältige Einsatzbereiche. Genutzt werden sie unter anderem

  • im privaten Haushalt
  • im Büro und im Homeoffice
  • im kreativen Bereich (Grafiker, Künstler und Fotografen)
  • in Schulen und Universitäten
  • in Fotostudios und von Druckereien
  • im Einzelhandel
  • in Kanzleien und Praxen
  • in der Verwaltung
  • in der Logistik
  • in vielen weiteren Bereichen

Was kann ich mit einem Tintenstrahldrucker alles machen?

Drucken ist die logische Antwort auf die Frage, was man mit einem Tintenstrahldrucker machen kann. Es geht aber auch präziser. Für folgende Druckaufträge sind die Geräte ideal:

  • Ein Tintenstahldrucker bietet sich für sämtliche Standardausdrucke an. Dazu gehören allgemeine Dokumente und Formulare mit Briefen, Rechnungen und Verträgen sowie weiteren Unterlagen, die nicht nur in digitaler, sondern auch in schriftlicher Form benötigt werden. Bei Bedarf ist auch das beidseitige Bedrucken des Papiers möglich.
  • Im Gegensatz zu anderen Druckern kommt bei den Tintenstrahldruckern fast immer Farbe ins Spiel. Daher muss das Logo auf dem Geschäftsbrief oder die Grafik in der Hausarbeit nicht unbedingt nur schwarz-weiß sein.
  • Fotodrucke in guter Bildqualität und bestenfalls auf speziellem Fotopapier sind mit einem Tintenstrahldrucker problemlos möglich und das große Plus dieses Druckers: Private Schnappschüsse lassen sich damit genauso gut ausdrucken wie professionelle Fotografien, Kunstwerke sowie digitale Illustrationen, Visualisierungen und Grafiken.
  • Für Konferenzen, Vorträge und Seminare sind die Drucker ideal, um die Unterlagen als Ergänzung zur Präsentation mit dem Beamer sowie als Handout für die Teilnehmenden auszudrucken. Auch das Unterrichtsmaterial in der Schule macht sich in der Printversion gut.
  • Zur Kennzeichnung von Produkten, zur Herstellung von Labels und für die Adressierung von Briefumschlägen bedrucken Sie mit dem Tintenstrahldrucker auch selbstklebende Etiketten und Aufkleber.
  • Zwar kommen hier einige Geräte an ihre Grenzen, für andere ist es jedoch ohne Weiteres möglich, auch spezielle Materialien zu bedrucken. Das können Kleidungsstücke, Folien sowie CDs oder DVDs sein.
  • Dank der modernen Technik funktionieren einige Modelle auch kabellos. Per WLAN und Bluetooth lassen sich Dateien sogar von mobilen Endgeräten und unterwegs ausdrucken.

Aufbau: Welche Bestandteile hat ein Tintenstrahldrucker?

Alle Tintenstrahldrucker-Modelle haben einen ähnlichen Aufbau: Das Papier wird in der Regel in eine Papierkassette eingelegt. Zusätzlich oder alternativ verfügt das Gerät über einen Papiereinzug für die manuelle Zufuhr der Papiere. An dem aus stabilem Kunststoff bestehenden Korpus sind die notwendigen Bedienelemente angebracht. Einige Drucker (meist die Multifunktionsgeräte) haben ein Display.

Das eigentliche Druckwerk befindet sich im Inneren des Geräts. Eine Papiereinzugswalze führt das Papier mithilfe eines integrierten Motors von der Kassette beziehungsweise vom Einschubfach zu den Druckköpfen. Diese sind an einer Laufschiene angebracht und spritzen die Tinte mithilfe einer speziellen Technik auf das Papier.

Welche Techniken gibt es bei Tintenstrahldruckern?

Wie genau die Tinte auf das Papier kommt, hängt vom Druckverfahren ab. Man unterscheidet dabei im Wesentlichen zwischen zwei Techniken:

  • thermischer Tintenstrahldruck
  • Bei diesem Verfahren sind die Druckköpfe mit kleinen Heizelementen ausgestattet. Diese erhitzen und verflüssigen die enthaltende Tinte. Durch die enorme Hitzeeinwirkung bildet sich eine Dampfblase, die dazu führt, dass die Tinte heraus- und auf das Papier gepresst wird. Bei diesem Verfahren befindet sich Druckkopf direkt in den Tintenpatronen. Dementsprechend wird er bei jedem Patronenwechsel mit ausgetauscht.

  • piezoelektrischer Tintenstrahldruck
  • Die Funktionsweise des Piezo-Verfahrens ist eine rein mechanische. Hierbei sorgen unter Spannung stehende und sich verformende Piezokristalle dafür, dass sich ein Druck aufbaut, der die Tinte aus den Düsen herauspresst. Bei diesem Verfahren sind die langlebigen Druckköpfe fest im Printer installiert. In den Patronen oder Tanks befindet sich ausschließlich die Tinte.

Unterschiede beim Verfahren gibt es darüber hinaus im Hinblick darauf, wie die Tinte auf das Papier abgegeben wird:

  • Drop on Demand (DoD) Bei dieser geläufigeren Methode läuft der Druckkopf inklusive der Tintenpatrone horizontal hin und her über das Papier und gibt dabei entsprechend dem Druckauftrag genau nach Bedarf winzig kleine Tintentropfen ab. Beim thermischen Tintenstrahldruck kommt ausschließlich die DoD-Technik zum Einsatz.
  • Continuous Inkjet (CIJ): Die einzelnen Tintentropfen werden in einem kontinuierlichen Strahl ohne direkten Kontakt zum Papier aus einer Distanz von einigen Millimetern auf die Oberfläche befördert. Das Druckbild entsteht durch gezieltes Abschießen und Ablenken der Tinte.
  • Multifunktionsdrucker: Was ist das?

    Wer nicht nur regelmäßig Druckaufträge hat, sondern auch kopieren oder scannen möchte, der trifft mit einem Multifunktionsdrucker die richtige Wahl. Das Angebot der sogenannten All-in-one-Kombiprodukte, die platz- und stromsparend mehrere Geräte in einem vereinen, ist dabei groß. Ein Multifunktionsdrucker erfüllt dabei die Funktionen von folgenden Geräten:

    • Tintenstrahldrucker
    • Kopierer
    • Scanner
    • Faxgerät (teilweise)

    Worauf sollte man beim Kauf eines Tintenstrahldruckers achten?

    Welchen Wert lege ich auf eine einwandfreie Qualität der Ausdrucke? Habe ich regelmäßig ein größeres Druckvolumen und soll es möglichst zügig gehen? Und wie viel Platz steht mir eigentlich im Raum für den Drucker zur Verfügung? Wer am Ende mit seiner Kaufentscheidung rundum zufrieden sein möchte, der stellt sich bereits im Vorwege Fragen wie diese. Um bei dem großen Angebot den Überblick zu behalten, lohnt ein Blick auf die verschiedenen Eigenschaften. Folgende Kriterien und Unterscheidungsmerkmale sind hierbei relevant:

    • der Druckertyp
    • die Druckgeschwindigkeit
    • die Druckqualität
    • das Druckformat
    • das Papierfach
    • die Druckergröße
    • die besonderen Funktionen
    • die Schnittstellen
    Druckertyp: Sind die Ausdrucke farbig oder schwarz-weiß?

    Im Hinblick auf den Druckertyp unterscheidet man zwischen Farb- und Schwarzweißdrucker. Die wenigsten Tintenstrahldrucker drucken nur mit schwarzer Tinte. Fast alle mögen es bunt und bedienen sich mehrerer Farben nach dem sogenannten CMYK-Modell. In getrennten Farbkammern befinden sich folgende Farben in den Patronen:

    • C: Cyan (Blau)
    • M: Magenta (Rot)
    • Y: Yellow (Gelb)
    • K: Black (Schwarz)

    Aus diesen Grundfarben lassen sich in diversen Mischverhältnissen beliebig viele Farbtöne herstellen. Nicht immer ist jedoch ein Farbdruck nötig: Um Druckertinte zu sparen und schneller drucken zu können, ist es mit einer entsprechenden Einstellung möglich, auf den Druck in Schwarz-Weiß beziehungsweise in Graustufen umzustellen.

    Druckgeschwindigkeit: Wie viele Seiten schafft der Drucker pro Minute?

    Um eine einheitliche Vergleichsgrundlage zu haben, wird die Geschwindigkeit beim Druck in Seiten pro Minute erfasst. Grundsätzlich unterscheidet man hier zunächst zwischen farbigen und schwarz-weißen Ausdrucken. Bei letzteren schafft der Drucker in der Regel etwas mehr pro Minute.

    Während Standardmodelle beim Schwarzweißdruck auf fünf bis zehn Seiten kommen, sind es bei leistungsstärkeren rund 15 Ausdrucke in 60 Sekunden. Besonders schnelle Geräte kommen sogar auf 25 bis 30 Seiten. Die Geschwindigkeit der Farbdrucke fällt bei fast allen Tintenstrahldruckern dagegen etwas ab. Ein gutes Modell schafft etwa zehn Ausdrucke pro Minute. Es gibt aber natürlich Luft nach oben – teilweise erreichen hochwertige Drucker sogar ebenfalls bis zu 30 Seiten.

    Druckqualität: Wie hoch ist die Auflösung beim Tintenstrahldrucker?

    Die Druckauflösung stellt bei einem Drucker ein wesentliches Qualitätsmerkmal dar. Hierbei gilt: je höher die Auflösung, desto besser die Bildqualität. Angegeben wird die Auflösung in dpi als Abkürzung für „dots per inch“. Dieser Wert gibt an, wie viele Tintenpunkte pro Inch / Zoll (2,54 cm) in eine Reihe gedruckt werden. Teilweise nennt der Druckerhersteller auch zwei Werte: Die zweite dpi-Zahl bezieht sich auf die Anzahl der Reihen, die pro Zoll gedruckt werden können.

    Ein Standardwert für die Druckqualität beim Tintenpatronendrucker ist 600 x 600 dpi. Moderne Geräte schaffen aber deutlich mehr: Machbar sind zunehmend Auflösungen von 2400 x 1200 dpi und sogar 4800 x 1200 dpi. Für wirklich gestochen scharfe und detailreiche Ausdrucke wählt man einen Drucker einer Druckauflösung von 5760 x 1440 dpi.

    Gut zu wissen: Die Qualität eines Ausdrucks hängt natürlich auch von der Qualität der Vorlage ab. Hier spielt die digitale Bildauflösung eine Rolle. Diese wird in Megapixel angegeben. Auch hier gilt: Eine hohe Bildqualität lässt sich durch eine hohe Megapixel-Zahl erzielen.

    Druckformat: Welche Papiergrößen kann ich ausdrucken?

    Im Hinblick auf die Papiergrößen orientieren sich Tintenstrahldrucker an den einheitlichen DIN-Formaten. Standardmäßig lassen sich mit den Geräten (fast) immer Seiten im Format DIN A4 ausdrucken. Bei einigen Modellen ist es auch möglich, die deutlich größeren Formate DIN A3 und DIN A2 zu bedrucken. Teilweise lassen sich sogar Papiere mit den Maßen A1 und A0 einlegen.

    Andersherum ist es deutlich unkomplizierter: Über das Einzugsfach sowie entsprechende Druckereinstellungen können Sie sowohl bei DIN-A4- als auch DIN-A3-Druckern problemlos jede beliebige kleinere Papiergröße (zum Beispiel DIN A5, DIN A6 und noch kleinere Formate) bedrucken.

    Papierfach: Wie viele Blätter passen in die Druckerkassette?

    Viele Tintendrucker besitzen ein separates Fach zum Einlegen des Druckerpapiers. Je nach Größe des Druckermodells variiert die Kapazität der Papierkassette zwischen 50 und bis zu 500 Blättern (bei einer Papierstärke von 80 g/m²). Wer regelmäßig ein höheres Druckvolumen hat, der ist mit einem größeren Fach gut beraten, um nicht ständig Papier nachlegen zu müssen. Wird dagegen nur ab und an gedruckt, reicht ein geringerer Papiervorrat (zugunsten eines kleineren Druckerformats) jedoch meist aus.

    Einige Drucker verfügen über ein zweites Fach: Dieses ist dann sinnvoll, wenn man zwischen verschiedenen Papierfarben, -stärken oder -qualitäten wechseln möchte, ohne jedes Mal die Papiere in den Fächern auszutauschen. Darüber hinaus gibt es auch einen manuellen Dokumenteneinzug, bei dem man ein einzelnes Papier, teilweise auch mehrere Blätter für einen individuellen Druckauftrag einlegt.

    Handelt es sich bei dem Tintenstrahldrucker um ein Multifunktionsgerät, haben einige Modelle zusätzlich einen automatischen Dokumenteneinzug (ADF). Verwendung findet dieser Einzug beim Scannen, Kopieren und Faxen, wenn mehre Dokumente kopiert oder gescannt werden sollen.

    Druckergröße: Welche Abmessungen hat das Gerät?

    Die Größe eines Tintenstrahldruckers hängt von mehreren Faktoren ab. Das sind:

    • das maximale Papierformat
    • die Anzahl der Papierkassetten
    • die Größe des Papierfachs
    • die Anzahl und Art der Funktionen

    Ein kompaktes Gerät, das selbst im kleinsten Büro einen Platz findet und sogar für mobile Einsätze geeignet ist, misst gerade mal 35 x 19 x 7 cm (Breite x Tiefe x Höhe). Dagegen können Sie bei einem Standard-A4-Gerät mit Abmessungen von rund 38 x 30 x 20 cm rechnen. Vor allem dann, wenn größere Papierformate bedruckt werden, sind die Geräte auch etwas größer.

    Besondere Funktionen: Mit welcher Extra-Ausstattung punkten einige Tintenstrahldrucker?

    Je nach Wunsch und Bedarf erhalten Sie Tintenstrahldrucker auch mit besonderen Ausstattungskomponenten. Dazu gehören:

    • weitere Druckmedien: Wer sich einen Tintendrucker anschafft, der möchte in der Regel Papier bedrucken. Darüber hinaus fungieren die meisten Geräte auch als Fotodrucker, die Bilder auf speziell beschichtetem Fotopapier ausdrucken können. Auch der Etikettendruck ist meist problemlos möglich. Einige Sondermodelle ermöglichen darüber hinaus auch das Bedrucken von weiteren Oberflächen. Das können beispielsweise Folien, Kunststoffe und Textilien sein.
    • dokumentenechte Drucker: Während die Standardtinte mit der Zeit verblasst und durch äußere Einflüsse verschmieren kann, ist das bei dokumentenechten Druckern nicht der Fall. Ein spezielles Verfahren sorgt dafür, dass die Tinte auf den Ausdrucken robust und haltbar ist. Ideal sind diese Drucker für alle Dokumente, die man archiviert beziehungsweise langfristig aufbewahren möchte.
    • ein Display: Einige Drucker haben ein Display. Je nach Gerät lassen sich hier verschiedene Angaben ablesen, wie der Druckstatus, die vorhandene Papiermenge sowie die Füllmenge der Druckerpatronen. Darüber hinaus zeigt das Display auch mögliche Fehler und Probleme an. Neben der Anzeigefunktion ermöglichen einige Geräte über das Display zudem die Bedienung des Druckers per Touchscreen oder über eine Tastatur.
    Welche Schnittstellen gibt es bei Tintenstrahldruckern

    Bei modernen Tintenstrahldruckern haben Sie in der Regel verschiedene Optionen, diese mit Energie und mit Daten zu versorgen. Klassisch und besonders störungsfrei läuft die Verbindung per LAN oder über ein USB-Kabel, das mit dem Computer verbunden ist. Mittlerweile ermöglichen Geräte aber auch drahtlose Verbindungen. Viele Drucker unterstützen WLAN, aber auch über Bluetooth oder NFC lassen sie sich mit mobilen Geräten, wie Smartphones und Tablets, verbinden. Für das mobile und kabellose Drucken stehen je nach Hersteller diverse Apps zur Verfügung, zum Beispiel Epson Connect, Google Cloud Print oder HP eprint.

    Wie finde ich die passende Druckertinte?

    Beim Drucken geht es nicht ohne die passende Tinte. Diese erhält der Drucker entweder

    • mit Farbpatronen oder
    • über Tintentanks

    Während die mit Tinte befüllten Patronen flexibel in den Tintendrucker eingesetzt und bei Bedarf ausgewechselt werden, sind die Tintentanks fest im Drucker verbaut. Es handelt sich um ein Nachfüllsystem, bei dem die Tinte über kleine Flaschen eingefüllt wird. Dieses System ist in der Handhabung etwas aufwendiger, unter dem Strich lassen sich damit aber deutliche Kosten sparen.

    Wer sich für eine Farbpatrone entscheidet, der sollte sicherstellen, dass diese auch die richtige ist. Denn während beispielsweise eine Batterie in jedes beliebige Gerät passt, sieht das bei der Druckertinte etwas anders aus. Da es keine einheitlichen Vorgaben und Standards gibt, setzt jeder Hersteller auf eigene Formate. Dementsprechend kommen Sie mit Patronen von anderen Produzenten meist nicht weit. Folgende Hinweise helfen dabei, die passende Druckertinte zu finden.

    • Die Modellnummer und der Name des Herstellers sind wichtige Suchkriterien, mit denen sich die passende Patrone schnell ausmachen lässt.
    • Neben den Originalpatronen gibt es alternativ häufig sogenannte kompatible Patronen von anderen Anbietern. Diese sind oft etwas günstiger.
    • Alternativ ist es auch möglich, leere Patronen mit Nachfülltinte wieder aufzufüllen. Für ein sauberes Umfüllen ist es dabei wichtig, auf eine kompatible Öffnung zu achten. Neben der Kostenersparnis zählt hier auch der Umweltaspekt.

    Hinweis: Leere Druckerpatronen sollten nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Als Sondermüll bringen Sie diese lieber zu einem Recycling- beziehungsweise Wertstoffhof.

    Papierstau und Co.: Wie lassen sich typische Probleme mit dem Drucker beheben?

    Bestenfalls passiert nie etwas und der Tintenstrahldrucker läuft konstant wie am Schnürchen. Dennoch kann es auch bei den besten Geräten hin und wieder mal etwas ruckeln, sei es durch einen Fehler in der Technik oder sei es auch durch eine falsche Bedienung. Wir haben drei typische Probleme aufgeführt – und praktische Tipps, um diese zu lösen:

    Der Ausdruck ist unsauber oder hat unschöne Streifen

    Eine Drüsen- und Druckkopfreinigung kann in diesem Fall Abhilfe schaffen. Möglicherweise ist jetzt die Tinte am Druckkopf eingetrocknet. Die integrierte Wartungsfunktion lässt sich entweder über das Gerät selbst oder über die Druckereinstellungen des Treibers beziehungsweise der App starten. Diese finden Sie in der Regel unter „Einstellungen“ und dem Stichwort „Druckerwartung“.

    Der Druckvorgang wird nicht ausgelöst

    Sie haben per App einen Druckauftrag erteilt, am Drucker passiert jedoch nichts? Prüfen Sie zunächst, ob das Gerät an den Strom angeschlossen und mit dem Netzwerk verbunden ist. Wurde zudem der richtige Drucker ausgewählt? Weiterhin ist sicherzustellen, dass das Gerät mit ausreichend Papier versorgt ist, es keinen Papierstau gibt, die Klappen geschlossen sind und die Patronen mit Tinte gefüllt sind. Wird der Drucker erst gar nicht erkannt, kann zunächst ein Neustart helfen. Installieren Sie ansonsten die Treibersoftware neu und vergewissern Sie sich, dass es sich um eine aktuelle Version handelt.

    Beim Drucken kommt es zum Papierstau

    Nicht ordnungsgemäß oder zu viel eingelegtes Papier, beschädigtes Papier sowie auch verschmutzte oder defekte Druckerteile können einen Papierstau auslösen. Um diesen zu lösen, hilft es manchmal bereits, den Drucker aus- und wieder anzuschalten. Führt dies nicht zum Erfolg, dann muss das Papier bei ausgeschaltetem Drucker manuell entnommen werden – öffnen Sie dafür die Verschlusskappe und ziehen das Papier vorsichtig mit beiden Händen heraus. Um Papierstau zu verhindern, lohnt es sich, Sorgfalt beim Einlegen des Papiers walten zu lassen. Auch eine regelmäßige Wartung mag hilfreich sein.


    OTTO Office - So geht Büro!

    Kontakt
    Kundenchat
    Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr
    Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
    außer feiertags
    Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline
    Newsletter