Cookie-Einstellungen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Sicher einkaufen

Einwurftresore


1-3 von 3
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:
Hersteller-Nr.: T05777
Bestell-Nr.: INT-316490
Rottner Einwurftresor »LE-SLOT Doppelbartschloss«
  • Schließungsart: Doppelbartschloss
  • Innenmaße: 34,5/22/24,5
  • Befestigung: Wandverankerung, Bodenverankerung
  • Produktverwendung: zur sicheren Aufbewahrung von eingeworfenen Unterlagen
  • Verriegelung: 1 Seite
Maße (B/T/H): 35,0/28,0/25,0 cm
Bestell-Nr. INT-316490

114,69 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Menge:   Stück
Zur Detailansicht
Hersteller-Nr.: T04723
Bestell-Nr.: INT-316403
Rottner Einwurftresor »Cashmatic 1«
  • Schließungsart: Doppelbartschloss
  • Innenmaße: 24,4/20/38
  • Befestigung: Wandverankerung, Bodenverankerung
  • Produktverwendung: sichere und ordnungsgemäße Verwahrung der täglichen Einnahmen (Tageslosung)
  • Verriegelung: 1 Seite
Maße (B/T/H): 25,0/26,0/60,0 cm
Bestell-Nr. INT-316403

259,19 
pro Stück

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Menge:   Stück
Zur Detailansicht
1-3 von 3
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:

Einwurftresore – Wertsachen sichern mit dem Einbahnstraßen-Prinzip

Ihr Auto muss in die Werkstatt, Sie können es aber nur abends abgeben, wenn kein Mitarbeiter mehr da ist? Sie möchten einen Barscheck einlösen, haben jedoch zu den regulären Banköffnungszeiten nicht die Gelegenheit, den Scheck selbst am Schalter einzureichen? Im Restaurant sollen die Einnahmen des Tages sicher aufbewahrt werden, die Angestellten haben allerdings keinen Schlüssel für den Tresor? Für alle diese Fälle ist ein Einwurftresor eine gute und sichere Möglichkeit zur Aufbewahrung von Bargeld, Schlüsseln und weiteren Wertgegenständen, die zwar (fast) jede Person abgeben, aber nur bestimmte Personen wieder entnehmen können.

Was ist ein Einwurftresor?

Ein Einwurftresor, auch als Deposittresor bezeichnet, ist eine spezielle Form eines Tresors. Wie in jedem Geldschrank lassen sich auch darin Bargeld, Dokumente, Schlüssel und Schmuck sicher deponieren. Er unterscheidet sich von anderen Tresoren jedoch durch seinen Einwurfschlitz. Dadurch können Wertsachen eingeworfen werden, ohne den Einwurftresor dabei öffnen zu müssen. Der Safe ist dementsprechend zur sicheren Aufbewahrung von Gegenständen jederzeit zugänglich. Um an die Wertgegenstände im Tresors zu gelangen, muss dieser aber manuell mit einem Schlüssel beziehungsweise elektronisch oder mechanisch mit einem Code ausschließlich von zugriffsberechtigten Personen geöffnet werden. Dank eines Anti-Fishing-Schutzes als automatische Rückholsicherung ist es zudem nicht möglich, durch die Einwurfklappe an das Bargeld und Co. zu gelangen.

Für wen sind Einwurftresore sinnvoll?

Die Anschaffung eines Einwurftresors lohnt sich immer dann, wenn

  • wertvolle und/oder vertrauliche Gegenstände sicher verschlossen werden sollen
  • und der Inhalt des Tresors nicht gleichzeitig für die Personen, die die Gegenstände eingeworfen haben, zugänglich sein soll.

Sinnvoll kann der Einwurftresor daher für verschiedene Einsatzgebiete meist im gewerblichen Bereich sein. Hier einige Beispiele:

  • für Geldinstitute: In vielen Banken befindet sich im Eingangsbereich ein Einwurftresor, der hier meist als Nachttresor bezeichnet wird. Kunde haben hiermit die Möglichkeit, zum Beispiel Überweisungen, Schecks oder Bareinzahlungen, auch außerhalb der Geschäftszeiten abzugeben.
  • für Supermärkte, Restaurants und Tankstellen: Die Mitarbeitenden können in den Einwurftresor beispielsweise die Tageseinnahmen an Bargeld einwerfen, sodass dieses über Nacht sicher deponiert ist. Am nächsten Tag entnimmt eine verantwortliche Person, zum Beispiel der Geschäftsführer, das Geld dann wieder.
  • für Autohäuser, -werkstätten und -vermietungen: Damit Kunden jederzeit ihr Auto zur Reparatur abgeben oder ein geliehenes zurückgeben können, sieht man die Einwurftresore häufig im Außenbereich von Kfz-Werkstätten oder Autovermietungen. Diese sichere Möglichkeit der Autoschlüsselabgabe ist eine Serviceleistung, bei der die Kunden von einer maximalen zeitlichen Flexibilität profitieren.
  • für Hotels und andere Übernachtungsbetriebe: Vor allem in kleineren Hotels oder in Privatunterkünften ist die Rezeption nicht immer rund um die Uhr besetzt beziehungsweise der Eigentümer nicht jederzeit erreichbar. Mit einem Einwurftresor haben Gäste jedoch eine unkomplizierte Möglichkeit der Schlüsselrückgabe, auch wenn kein Ansprechpartner vor Ort ist.

Welches Verschlusssystem haben Einwurftresore?

Für Einwurftresore gibt es verschiedene Verschlusssysteme. Das klassische System ist das sogenannte Doppelbartschloss, das mit Schlüsseln manuell verschlossen und wieder geöffnet wird. Zu diesem Schlüsselschloss gehören standardmäßig immer zwei Schlüssel. Darüber hinaus sind auch Modelle mit einem Elektronikschloss, das über eine Code gesichert wird, sowie jene mit einem mechanischen Sicherheitssystem erhältlich.

Einwurfschlitz oder Schublade: Welche Variante ist sinnvoller?

Einwurftresore werden sowohl mit einem Einwurfschlitz (ähnlich dem eines Briefkastens) als auch mit einer Schublade angeboten. Auf welche Variante die Wahl fällt, hängt im Wesentlichen von der Art der Nutzung ab. Häufig ist der günstigere Einwurftresor mit einer Einwurfklappe ausreichend, auch wenn er ein geringeres Format und Volumen als ein Schubladentresor aufweist. Wer sich für einen Tresor mit einer Schublade entscheidet, kann darin auch größere Gegenstände, zum Beispiel Geldbomben oder Aktenordner, verstauen.

Worauf ist bei den Sicherheitsstufen der Einwurftresore zu achten?

Wer sich einen Tresor kauft, ganz gleich ob Geschäftstresor, Möbeltresor oder auch Einwurftresor, sollte immer auf die Sicherheitsklasse beziehungsweise den Widerstandsgrad des Modells achten. Hier gilt: Je höher die Sicherheitsstufe, desto sicherer und widerstandsfähiger ist der Tresor und desto besser ist der Einbruchschutz. Darüber hinaus lohnt es sich, auch auf einen entsprechenden Feuerschutz zu achten.

Wie wird der Einbruchtresor befestigt?

Im Unterschied zu Geldkassetten werden Einbruchtresore – genauso wie die meisten anderen Tresore – fest mit dem Boden oder der Wand verankert, sodass sie nicht einfach unerlaubt und illegal abtransportiert werden können. Besondere Sicherheit bieten Einbruchtresore mit einer Verankerung beziehungsweise einem Einbau in der Wand. Im besten Fall wird bereits beim Bau eines Gebäudes ein Wandtresor eingeplant, da eine nachträgliche Installation sehr kosten- und zeitaufwendig ist.


OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)

Kundenchat starten