Cookie-Einstellungen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Sicher einkaufen

Whiteboards

 

59,99 
pro Stück

Zum Angebot

81,99 
pro Stück

Zum Angebot

Whiteboard – Ihre universelle Schreibtafel für das Büro

Was ist ein Whiteboard?

Was wäre die Schule früher ohne die klassisch-grüne Tafel gewesen? Sie diente der praktischen und einfachen Informationsübermittlung und hat bis heute ihre Daseinsberechtigung – schließlich werden Tafeln bereits seit der Antike verwendet. Für die Nutzung in Büros sind klassische Tafeln jedoch wenig praktikabel. Hier gehören Whiteboards als Schreibtafel zur Bürogrundausstattung unweigerlich dazu. Die Tafeln mit den glänzend weißen Oberflächen sind in unterschiedlichsten Größen erhältlich und sind die unkomplizierte und moderne Variante der Schreibtafeln. Zusammen mit entsprechendem Zubehör wie Magneten und Stiften können Sie dank eines Whiteboards Ihre Gedankengänge oder Projektabläufe im Büro visuell darstellen, ordnen und präsentieren.

Was heißt Whiteboard auf Deutsch?

Das Whiteboard als Schreibtafel kann als moderner Nachfolger der Kreidetafel angesehen werden. Das „Whiteboard“ ist als das moderne Gegenstück zur klassischen Schultafel – auf Englisch „Blackboard“ – zu verstehen. „Whiteboard“ heißt übersetzt so viel wie „weiße Tafel“, was klar von der Oberfläche des Boards abzuleiten ist. Diese weiße, beschreibbare Oberfläche ist namensgebend für die Weißwandtafel, bietet dem Nutzer aber auch viele weitere Vorteile. So lässt sich das weiße Board nicht nur problemlos beschriften und Notizen später wieder rückstandlos entfernen, viele nutzen eine Weißtafel auch als Magnettafel. Auf magnetischen Whiteboards können Sie Zettel, Notiz- oder Moderationskarten sicher befestigen.

Wofür benutzt man Whiteboards?

Beschreibbare und wieder abwischbare Weißwandtafeln sind der Allrounder im Büro, aber auch im Lager, Seminar- oder Pausenraum. Selbst in Schulen und an Universitäten haben die weißen Schreibtafeln klassische Kreidetafeln praktisch ersetzt. Überall dort, wo Sie schnell Gedankengänge, Ideen oder Notizen für Ihr Team oder eine Präsentation sichtbar machen wollen, kommen Weißtafeln zum Einsatz. Besonders für das Brainstorming oder die Kanban-Methode sind große Magnettafeln äußerst beliebt. Kleine Whiteboards zur Wandmontage empfehlen sich hingegen als magnetisches und schnell zu reinigendes Memoboard für den Pausenraum. Whiteboards lassen sich grob in diese Unterarten unterteilen:

  • Mobile Magnettafeln: Bei dieser Variante ist das beschreibbare Board in einen Alurahmen auf Rollen eingespannt. Die Tafel lässt sich im Gestell wenden und ist somit beidseitig beschreibbar. Vor allem wenn Sie häufig den Raum wechseln wollen, wenig Platz oder viele Glaswände im Büro haben oder eine große Fläche zum Beschriften benötigen, bieten sich diese mobilen Schreibtafeln an.
  • Fest montierte Weißwandtafeln: Sie sind der Klassiker unter den Whiteboards. Es gibt diese abwischbaren Boards in verschiedensten Varianten und Größen, als magnetische Tafel sowie mit praktischem Zubehör wie Ablageschalen oder einer magnetischen Stiftablage zur flexiblen Anbringung. Je nach Größe lassen sich die weißen Tafeln im Hoch- oder Querformat an der Wand montieren. Boards mit Klapprahmen bieten auch in kleineren Räumen mehr Schreibfläche, während Hochklapptafeln ein ergonomisches Arbeiten ermöglichen.
  • Whiteboardfolie und Whiteboard-Flipchart: Die selbstklebende Whiteboardfolie bietet den Vorteil, dass sie auf unterschiedlichste Größen zugeschnitten werden kann. Allerdings ist sie nicht magnethaftend. Das Whiteboard-Flipchart ist die noch kleinere, mobile Variante des Whiteboards. Es nimmt kaum Platz ein und ist selbst für die kleinsten Büroräume ideal als abwischbare Schreibtafel geeignet. Manche Modelle verfügen zudem über ausklappbare Seitenarme für klassische Papiernotizen.
  • Interaktive Whiteboards: Diese Kombinationstafeln dienen einerseits Beamern als Projektionsfläche, andererseits können Sie sie als saubere, beschreibbare Tafelfläche parallel zur Präsentation oder ohne Beamer nutzen.

Woraus besteht ein Whiteboard?

Die meisten Whiteboards bestehen aus einer magnetischen Oberfläche aus Stahl oder einfachem Kunststoff sowie einem stabilen und leichten Aluminiumrahmen. Es gibt jedoch auch rahmenlose Varianten. Ob mit oder ohne Aluminium-Rahmen hängt jedoch auch von Ihren optischen Ansprüchen ab. Bedeutend wichtiger ist hingegen die Qualität der Oberfläche der beschreibbaren Weißtafel. Mit ihr steht oder fällt die Nutzbarkeit und Praktikabilität des Whiteboards. Die Eigenschaften der Oberfläche haben außerdem Einfluss darauf, ob Sie das Board als Magnetwand nutzen können oder nicht. Auch Faktoren wie die Kratzfestigkeit und wie rückstandslos sich die Weißwandtafel reinigen lässt, hängen mit der Oberfläche dieser zusammen.

Neben Modellen aus Stahl mit Aluminiumrahmen gibt es noch Glas-Whiteboards. Diese stehen für eine hohe Qualität dank des hochwertigen Materials. Die Oberfläche erlaubt eine rückstandslose Reinigung aller Notizen. Vor allem wegen ihrer modernen und edlen Optik werden Glas-Whiteboards gerne in Büros verwendet.

Welche Oberflächen gibt es bei Whiteboards?

Einfache Whiteboards mit Aluminiumleisten und einem Board aus Stahl sind magnethaftend und ermöglichen so die Nutzung von Magneten oder magnetischen Klemmleisten. Selten sind Weißwandtafeln komplett aus Kunststoff hergestellt. Oft handelt es sich um Boards mit Kunststoffbeschichtung. Dadurch ist das Board zwar günstiger als andere Varianten, allerdings überzeugt die Oberfläche mit weniger Kratzfestigkeit. Diese Schreibtafeln lassen sich mit der Zeit immer schwieriger rückstandslos sauber halten. Weiterhin gibt es folgende Unterschiede bei der Oberfläche von magnetischen Whiteboards:

Emaillierte Oberflächen Whiteboards mit einer Emaille-Beschichtung stehen für Qualität und haben besonders harte und kratzfeste Tafeloberflächen. So sind sie sehr langlebig und leicht zu reinigen.
Lackierte Oberflächen Lackierter Stahl als magnetische Oberfläche bei Weißwandtafeln bietet den Vorteil, dass er günstig ist und ebenfalls über eine gute Kratzfestigkeit verfügt. Allerdings lässt sich diese Weißtafel schwerer reinigen, wenn die Tinte der Stifte bereits länger auf dem Board angetrocknet ist.
Spezialbeschichtete Oberflächen Vor allem Marken wie Maul haben sich auf diese Boards spezialisiert. Hier wurde ein Raster beziehungsweise ein Muster in Blanko auf die magnetische Weißtafel gedruckt. So können Sie Diagramme oder Skizzen leichter zeichnen.
Nano-Clean-Beschichtung Von Nobo sind Whiteboards erhältlich, die sich dank ihrer Nano-Clean-Oberfläche noch leichter rückstandslos reinigen lassen.

Welche Stifte sind für Whiteboards geeignet?

Um die beschreibbare, weiße Tafeloberfläche nicht zu zerstören oder zu zerkratzen, sind spezielle Whiteboard-Marker zu verwenden. Markierungen mit den Farben dieser Stifte sind problemlos rückstandslos abwischbar und machen Brainstorming und Co. besonders einfach. Verwenden Sie nie Permanent-Marker oder Filzstifte, da sich diese von allen Oberflächen – egal, ob emailliert, lackiert oder kunststoffbeschichtet – nicht mehr entfernen lassen. Whiteboard-Marker haben außerdem den Vorteil, dass die Tinte schnell auf dem Board trocknet und für Magnettafeln ebenfalls geeignet ist. Sie sind in den verschiedensten Farben und Strichstärken erhältlich und verursachen im Gegensatz zu Kreide keine schmutzigen Hände.

Haben Sie sich verschrieben, einen Gedankengang verworfen oder in der Teamplanung hat sich etwas spontan geändert, lässt sich die Farbe einfach per Trockenreinigung mit einem Tafelwischer entfernen. Dieser ergonomisch geformte Wischer aus Filz ist die Weiterentwicklung des herkömmlichen Tafelschwammes für Weißwandtafeln und reinigt mit wenigen Zügen die Tafeloberfläche. Sie benötigen zudem kein Wasser, Ihre Hände bleiben also trocken und sauber. Praktisch und dennoch griffbereit verstaut, sind Whiteboard-Filzstifte und Tafelwischer übrigens in der Ablageschale des Whiteboards. Weitere praktische Helfer für eine gelungene Präsentation sind Moderationskarten sowie Magnete für ein magnetisches Whiteboard. Verfügt das Whiteboard über keine Stiftablage, können Sie diese in einem magnetischen Stifthalter verstauen, den Sie einfach dort auf dem Whiteboard anheften, wo es für Sie am bequemsten ist. Dieses Zubehör sollte für eine gelungene Präsentation, Teamplanung oder die Kanban-Methode nicht fehlen:

  • Whiteboard-Marker in verschiedenen Farben
  • Tafelwischer mit Unterseite aus Filz zur Trockenreinigung
  • Moderationskarten für mehr Struktur
  • Magnete, damit Notizzettel sicher am Board befestigt werden können
  • magnetische Klemmleisten für Notizen

Womit kann man ein Whiteboard reinigen?

Waren Ihre Präsentation oder das Brainstorming erfolgreich, sollten Sie anschließend das Whiteboard immer von Ihren Notizen befreien. So verhindern Sie Wischspuren, Verfärbungen der Oberfläche der Tafel oder sogenannte Geisterbilder. Diese treten auf, wenn nur ein Teil der Tinte oder Verschmutzung gelöst und darunter die weiße Oberfläche des Boards sichtbar wird. Ohne die richtige Reinigung wird dieser Effekt verstärkt. Vor allem lackierte oder kunststoffbeschichtete Weißwandtafeln müssen Sie nach der Nutzung gründlich reinigen. Die Oberfläche dieser Tafeln ist im Vergleich zu emaillierten Boards weicher und daher anfälliger für Schmutz, der sich dauerhaft festsetzen kann. Neben der Trockenreinigung mit einem sauberen Tafelwischer nach der Benutzung sollten Sie Ihrem Whiteboard zusätzlich regelmäßig eine Grundreinigung gönnen. So können Sie den Glanz der Oberfläche erhalten, Verschmutzungen besser rückstandslos entfernen und die Lebensdauer des Boards erhöhen. Besonders im Büro, wo Whiteboards meist täglich genutzt werden, ist dieser Schritt also wichtig. Nutzen Sie für die Grundreinigung im Gegensatz zur Trockenreinigung spezielle Whiteboard-Reiniger – diese entfernen Schmutz und Farbreste gründlich und rückstandslos. Achten Sie darauf, dass diese Reiniger sowohl für lackierte, emaillierte und kunststoffbeschichtete Whiteboards geeignet sind und keine aggressiven Substanzen wie Aceton enthalten. Weiterhin gilt: Nicht alle Whiteboards dürfen feucht gereinigt werden. Manche Ausführungen lassen sich nur trocken abwischen.

Mit folgenden Tipps reinigen Sie die Whiteboard-Oberfläche korrekt und erhalten die Qualität:

  • Nutzen Sie für die tägliche Trockenreinigung einen sauberen Tafelwischer
  • Verwenden Sie ausschließlich Whiteboard-Reiniger für die regelmäßige Reinigung
  • Ist die Tinte der Stifte vollständig getrocknet, lässt sie sich leichter abwischen
  • Um die Oberfläche rückstandslos reinigen zu können, verwenden Sie immer nur spezielle, nicht permanente Whiteboard-Marker

Welche Größe muss das Whiteboard haben?

Whiteboards und Magnetwände sind in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich. Hier sollten Sie die benötigte Größe von den gegebenen Platzverhältnissen aber auch dem Einsatzzweck abhängig machen.

Whiteboard Maße Verwendung
Sehr kleine Whiteboards Hierunter fallen neben den Maßen 45 x 30 cm auch Weißwandtafeln mit 60 x 45 cm oder Sondermaße wie 75 x 10 cm. Sehr  kleine Whiteboards mit den Maßen 60 x 40 cm ergeben Hochkant das Seitenverhältnis 3:2. Auch für kleinste Wände geeignet: Sie eignen sich gut als schnell zu reinigendes Memoboard für den täglichen  Gebrauch.
Kleine Whiteboards Kleine Whiteboards für das Büro sind ab den Maßen 75 x 75 cm erhältlich. Gängig ist aber die Tafelfläche 90 x 60 cm. Ideal für kleine Büros: Etliche Notizen können auf der Tafel platziert werden.
Mittelgroße Whiteboards Hierunter fallen vor allem Weißwandtafeln mit den Maßen 120 x 90 cm sowie 150 x 100 cm. Doch selbst Maße wie 180 x 120 cm  und 200 x 100 cm zählen noch zu den mittelgroßen Whiteboards. Sie eignen sich gut für das Brainstorming und Brainwriting - generell dem Sammeln von Ideen. Diese Größe ist ideal für  Projektpläne im Büro. Auch mobile Whiteboards zählen zu dieser Größe.
Große Whiteboards Große Whiteboards sind Boards mit den Maßen ab 200 x 100 cm. Vorrangig finden Sie hier Weißtafeln mit 240 x 120 cm. Hier können Sie ganze Präsentationen gut gegliedert auf dem abwischbaren Board festhalten. Hersteller wie Nobo bieten  zudem magnetische Widescreen-Whiteboards an.
Sehr große Whiteboards Zu den sehr großen Whiteboards zählen Maße ab 200 x 155 cm. Vor allem sind hier aber Maße ab 300 x 120 cm und 400 x 100  cm zu finden. Magnettafeln mit dieser Größe erlauben ausgefeilte Planungen und Präsentationen. Häufig kommen diese Boards in  Redaktionen zum Einsatz.

Wie hängt man ein Whiteboard am besten auf?

Mobile Whiteboards sowie Flipcharts-Whiteboards lassen sich praktisch überall im Büro nutzen. Anders verhält es sich mit klassischen Weißwandtafeln. Diese müssen Sie sicher an der Wand montieren. Ob Sie dies im Hoch- oder Querformat tun, ist prinzipiell von Ihren Wünschen beziehungsweise dem Platz an der Wand abhängig. Einige Weißtafeln weisen jedoch eine feste Ablageschale an der längeren Rahmenseite auf, weshalb Sie diese nur im Querformat montieren können. Messen Sie die Wandfläche im Voraus immer gründlich aus, um bei der Montage des Whiteboards später keine böse Überraschung zu erleben. Eine Wasserwage erleichtert das Ausrichten und sichert, dass sich die Tafeloberfläche im Lot befindet.

Egal, ob Magnettafel von OTTO Office, Nobo, Maul oder Legamaster – das nötige Montagematerial ist im Lieferumfang eines Whiteboards eigentlich immer enthalten. Allerdings unterscheiden sich Weißwandtafeln bezüglich ihrer Montageart an der Wand:

  • Eckenaufhängung: Bei diesen Boards befinden sich die Montagelöcher direkt im Rahmen. Die Schrauben sind also sichtbar und nicht hinter der Tafeloberfläche wie bei der Spiegelaufhängung versteckt.
  • Hakenaufhängung: Wie der Name verrät, müssen Sie hier Haken in die Wand bohren, an die schließlich das Whiteboard aufgehängt wird.
  • Spiegelaufhängung: Hier montieren Sie die Spiegelaufhängung der Tafel direkt an der Wand. Das Whiteboard wird dann seitlich in die Halterung geschoben und hängt an der Wand, ohne dass die Aufhängung sichtbar ist.
  • Magnetaufhängung: Dieses System kommt bei den kleinen, magnetischen Weißwandtafeln Board Up von Legamaster zum Einsatz. Legen Sie das Layout der Tafeloberfläche an der Wand im Voraus fest und bohren Sie dann an den markierten Stellen die Löcher. In diese schrauben Sie die Magnetaufhängung. Anschließend können Sie die magnethaftenden Boards daran aufhängen.
  • Wandschienensystem: Dieses Montageart ist bei mittelgroßen Whiteboards sehr beliebt. Hier montieren Sie ein Schienensystem an der Wand, in das dann die Magnettafel oder lackierte Schreibtafel eingehängt wird. So lässt sich das Whiteboard flexibel an der Wand entlang des Schienensystems verschieben.

Wie viel kostet ein Whiteboard?

Der Preis eines Whiteboards richtet sich neben der Größe auch nach der Qualität des Boards. Sehr kleine Whiteboards mit den Maßen 45 x 30 cm sind bereits ab rund 16 Euro erhältlich. Der Preis von Whiteboards lässt sich dabei ungefähr wie folgt je nach Größe unterteilen:

Whiteboard Preis
Sehr kleine Whiteboards In dieser Größenordnung kostet ein Whiteboard unter 100 Euro und ist durchschnittlich ab 20 Euro erhältlich. Sondermaße wie lackierte Boards von Legamaster können aber mit bis zu 90 Euro zu Buche schlagen.
Kleine Whiteboards Günstige, kleine Weißtafeln sind bereits ab 30 Euro erhältlich. Durchschnittlich kosten kleine Whiteboards um die 70 Euro.
Mittelgroße Whiteboards Für Whiteboards mit diesen Maßen müssen Sie ab 75 Euro bis rund 250 Euro einplanen.
Große Whiteboards Die Preisspanne für große Whiteboards liegt zwischen 180 Euro bis zu 400 Euro.
Sehr große Whiteboards Whiteboards mit dieser Größe kosten durchschnittlich ab 300 Euro, können aber auch mit bis zu 1.000 Euro zu Buche schlagen.

Wo kann man Whiteboards kaufen?

Wünschen Sie sich für Ihr Büro ein emailliertes Whiteboard, das auch als beschreibbare Projektionstafel für Vorträge und Präsentationen dienen kann, müssen Sie mit Preisen ab 300 Euro rechnen. Hier hat sich Legamaster als bewährter Hersteller für diese Kombinationstafeln etabliert. Auch abwischbare Klapp-Schreibtafeln sind hochpreisiger, bieten Ihnen aber eine flexible Tafelfläche. Mobile Whiteboards sind ab 600 Euro erhältlich.

Selbstverständlich finden Sie online eine große Auswahl an Whiteboards, die Ihren Ansprüchen im Büro gerecht werden. Markenhersteller wie Legamaster, Franken, Nobo, Dahle, Maul und OTTO Office stehen für Whiteboards höchster Qualität und bieten Ihnen eine große Auswahl an Schreibtafeln.

Worauf muss man beim Kauf eines Whiteboards achten?

Bevor Sie sich endgültig für ein praktisches Whiteboard für das Büro, Ihre Seminarräume, den Pausenraum oder Lagerräume entscheiden, sollten Sie folgende Fragen im Voraus geklärt haben:

  • Wie oft soll das Whiteboard genutzt werden? Benötigen Sie die beschreibbare Oberfläche für den täglichen Bedarf oder ist die weiße Magnettafel nur gelegentlich in Gebrauch?
  • Soll das Whiteboard auch Multi-Media-fähig sein? Dann empfehlen sich projektionsfähige Schreibtafeln als Kombiboard.
  • Wie viel Platz steht Ihnen für die Tafel zur Verfügung? Wünschen Sie sich eine Wandmontage der Weißtafel oder setzen Sie lieber auf mobile Boards, die Sie flexibel in allen Räumen nutzen können? Möchten Sie dank einer Hochklapptafel ein ergonomisches Arbeiten gewährleisten können?
  • Welche Montageart an der Wand bevorzugen Sie?
  • Welche Tafeloberfläche wird Ihren Ansprüchen gerecht – emailliert, lackiert, kunststoffbeschichtet oder mit spezieller Oberflächenveredelung?
  • Wollen Sie die abwischbare Tafel mit weiterem Zubehör wie Ablageschale, Stiftablage, Magneten, Zetteln zur Moderation oder als Memoboard nutzen?
  • Wie groß soll die Oberfläche der beschreibbaren Weißwandtafel ausfallen? Von sehr kleinen Whiteboards als Memoboard bis hin zur XXL-Variante für komplexe Sachverhalte gibt es die unterschiedlichsten Größen.

Haben Sie dann das passende Whiteboard für Ihren Einsatzzweck gefunden, steht erfolgreichen Brainstorming-Sessions, Workshops oder Präsentationen nichts mehr im Wege.


OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)

Kundenchat starten