OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

Korrekturstift


3 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
Tipp-Ex Korrekturstift »Shake 'n Squeeze«
flüssig, supersofte Druckzone, Inhalt: 8 ml
Beachten Sie die Hinweise auf dem Sicherheitsdatenblatt
Tipp-Ex
Bestell-Nr. INT-32725

ab 2,39 
pro Stück (ab 10 Stück)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
Grundpreis-Information (zzgl. MwSt.):
ab 1 Stück, 100ml = 33,13 €
ab 10 Stück, 100ml = 29,88 €
Menge:   Stück
Pritt 2er-Pack Korrekturstifte »Pocket Pen«
flüssig, mit Metallspitze, perfekt deckend, schnell trocknend, Inhalt: 2x 8 ml
Hersteller-Nr.: PCPB2
Pritt
Bestell-Nr. INT-279454

ab 2,29 
pro Pack (ab 5 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
Grundpreis-Information (zzgl. MwSt.):
ab 1 Pack, 100ml = 16,19 €
ab 5 Pack, 100ml = 14,31 €
Menge:   Pack
Pentel Korrekturstift »Correct Express«
feine, 4 mm lange Metallspitze, Druck auf das Kunststoffgehäuse ermöglicht punktuelles Dosieren, schnelltrocknend, eben auftragend, Kappe mit Taschenclip, Inhalt: 7 ml
Hersteller-Nr.: ZLE53-W
Pentel
Bestell-Nr. INT-97110
-10% ggü. UVP

3,19 
pro Stück

Grundpreis-Information (zzgl. MwSt.):
100ml = 45,57 €
Menge:   Stück
3 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  

Für die exakte Korrekturarbeit

Manchmal ist es nur ein Buchstabe oder eine Zahl, die auf einem Blatt durchgegangen ist. Nun könnte man im Zeitalter von Computer und Drucker einen erneuten Ausdruck vornehmen. Andererseits wird damit auch Papier und Druckfarbe verschwendet. Damit ist beispielsweise ein hoher Wasserverbrauch verbunden. Normales Druckerpapier benötigt immerhin 200 ml Wasser pro Blatt bei der Herstellung.
Der Korrekturstift ist da oftmals die sinnvollere Alternative. Umso mehr gilt dies natürlich dann, wenn es sich um ein besonderes Werk handelt, bei dem sich ein Fehler eingeschlichen hat. Da könnte der Korrekturstift zum Beispiel zum Einsatz kommen, wenn ein Ordner falsch beschriftet ist. Oder wenn sich ein Schreibfehler auf einer Geburtstagskarte eingeschlichen hat. Oder wenn beispielsweise eine Urkunde korrigiert werden muss. Hier erlaubt der Korrekturstift die Verbesserung, die man fast nicht sehen kann. Dazu trägt vor allem die gute Handhabung bei. Der Korrekturstift liegt wie das gewöhnliche Schreibgerät in der Hand. Freihandliche Schriften lassen sich somit leichter ausbessern.
Dass dennoch Korrekturroller beliebter sind als Korrekturstifte liegt an mehreren Gründen:

  • Viele Menschen, die am PC arbeiten und den Großteil der Dokumente, die sie selbst erzeugen nicht schreiben, sondern ausdrucken, sind den Umgang mit einem Stift nicht mehr richtig gewohnt.
  • Der Korrekturstift verlangt aber etwas Übung, da hier mittels Drücken die Korrekturflüssigkeit in Bewegung versetzt werden muss. Der Korrekturroller ist da leichter zu handhaben. Bei ihm wird der Farbbelag wie ein Klebestreifen über den Text gelegt.
  • Obwohl die Spitze des Korrekturstiftes ziemlich dünn ist, ist das Dirigieren der Flüssigkeit nicht so leicht.

Idealerweise sind beide Hilfsmittel zur Hand, wenn viel mit und an Texten gearbeitet wird. In manchen Fällen ist eben auch der Korrekturstift die bessere Wahl.

Umweltschutz

Dass das Thema Umweltschutz auch im Büro von Bedeutung ist, merkt man nicht erst seit der Einführung von Recyclingpapier oder dem Einsatz von Single-Ink-Patronen für Tintenstrahler. Selbst Kunststoffe können heute zu einem Großteil aus natürlichen Rohstoffen bestehen, wie etwa der Korrekturstift „Ecomfort“ aus dem Hause Pritt. Immerhin bestehen fast 90 Prozent des Korrekturstifts aus sogenanntem „natürlichem Kunststoff“. Auch bei der Farbe bzw. Flüssigkeit wird auf Umweltverträglichkeit geachtet. Ein weiterer Schwerpunkt der Entwickler betrifft das Trocknungsverhalten der Korrekturstifte. Im Einsatz soll die Farbe schnell trocknen, aber die vergessene Schutzkappe soll noch nicht sofort zum Austrocknen oder Hartwerden führen. Ferner ermöglichen diverse Technologien das extrem punktgenaue Dosieren.

Historische Korrekturen

Einige geschichtliche Ereignisse oder Fachbegriffe sind mit dem Wort Korrektur verbunden und können damit ihre Namensverwandtschaft mit dem Korrekturstift nicht leugnen:

  • In der Korrekturbibel wird man noch nicht mit dem Korrekturstift gearbeitet haben. Die Korrekturbibeln, auch Gegenbibeln genannt, wurden ab 1527 gedruckt und stellten gegenüber der Lutherbibel (ab 1522) keine inhaltliche Korrektur dar. Lediglich ging es dabei um sprachliche Besonderheiten im Sinne regionaler Unterschiede. Luther hatte die Bibel ins Ostmitteldeutsche übersetzt.
  • Ob bei der Syrischen Korrekturbewegung 1970 Korrekturstifte verwendet wurden, ist nicht überliefert. Der Staatsstreich brachte Hafiz al-Assad an die Macht der Diktatur in Syrien und er behielt diese Position bis zu seinem Tode im Jahr 2000.
  • Korrekturosteotomie, Keystone-Korrektur, Rachinger-Korrektur sind typische medizinische Fachausdrücke. Korrekturstifte können unter Umständen auch auf medizinischen Unterlagen sowie Röntgenbildern usw. genutzt werden.
  • "Korrektur nach Unten & die Notwendigkeit einer Übersetzung" könnte man auch als Benutzungshinweis für Korrekturstifte deuten. Es handelt sich aber um ein 2010 erschienenes Album der Hamburger Band "Bratze".
  • Auch die Korrekturreaktion ist ein medizinischer Begriff und beschreibt einen neurologischen Test im Bereich der Tiermedizin.
  • Der Roman "Korrektur" wurde 1975 von Thomas Bernhards voröffentlicht.

OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Unser Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr
(außer feiertags)

Sie können sich auch gerne telefonisch (040 - 360 33 444), per Fax (040 - 360 33 555) oder per E-Mail (service@otto-office.de) zu folgenden Zeiten an uns wenden:
Mo. - Fr.: 7:00 - 19:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 14:00 Uhr
(außer feiertags)