Cookie-Einstellungen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Sicher einkaufen

Babypflege


1-4 von 4
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:
alouette Einmal-Waschlappen 30 Stück
Prägung: vollflächige Volumenprägung, Maße Tuches (B/L): 19,5 / 20,5 cm, Material: 100% Zellstoff, Nachhaltigkeitsaspekt: FSC® zertifiziert / chlorfrei gebleicht, Herstellungsregion: Deutschland, Entsorgungshinweis: nicht über die Toilette entsorgen, Lieferumfang: 30 Waschlappen
Bestell-Nr. INT-327516

1,99 
pro Pack

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Bestell-Nr.: INT-294597
Nachfüllpack für Windeleimer »Sangenic TEC Eimer«, 6er Pack
Mehrschichtfolie, Siegeldeckel, enthält antibakterielles Mittel, jedes Nachfüllpack reicht für bis zu 180 Windeln (bei Windelgröße 1 2-5 kg), nur mit Tommee Tippee Simplee Windelentsorgungsbehälter kompatibel
Bestell-Nr. INT-294597

ab  42,99 
pro Pack (ab 10 Pack)

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Farb- / Staffelpreise
ab 1 Pack 
49,99 € zzgl. 19% MwSt.
ab 3 Pack 
47,99 € zzgl. 19% MwSt.
ab 5 Pack 
45,99 € zzgl. 19% MwSt.
ab 10 Pack 
42,99 € zzgl. 19% MwSt.
Bestell-Nr.: INT-294596
Windeleimer »Sangenic TEC Eimer«
versiegelt einzelne Windeln, für antibakteriellen Schutz vor Keimen und Gerüchen, fasst bis zu 28 Windeln, dreht und wickelt Windeln ein, mit einer Nachfüllkassette, Farbe: weiß, Gewicht: 998 g, Maße (B/T/H): 26/29,5/34 cm
Maße (B/T/H): 26,0/29,5/34,0 cm
Bestell-Nr. INT-294596

ab  19,99 
pro Stück (ab 3 Stück)

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Farb- / Staffelpreise
ab 1 Stück 
22,99 € zzgl. 19% MwSt.
ab 3 Stück 
19,99 € zzgl. 19% MwSt.
1-4 von 4
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:

Babypflege – für einen guten Start ins Leben

Welche Pflegeprodukte brauche ich für mein Baby? Was sollte ich bereits direkt nach der Geburt parat haben? Und worauf muss ich bei der Körperpflege des Sprösslings achten? Paare, die zum ersten Mal Eltern werden, haben viele Fragen. Ein großes Thema ist die richtige Babypflege.

Welche Babypflegeprodukte braucht man für Neugeborene?

Bereits während der Schwangerschaft bereiten sich viele werdende Eltern mit Kinderwunsch auf die erste Zeit nach der Geburt vor. Auf ihrer Einkaufsliste stehen natürlich auch die Produkte, die sie für die Pflege ihres Neugeborenen benötigen. Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ muss dabei gar nicht viel eingekauft werden. Für die ersten Wochen nach der Geburt reichen für die Reinigung in der Regel Wasser und weiche Waschlappen – auch für den Windelbereich. Bei Bedarf kann zusätzlich

  • ein pflegendes Körper-Öl
  • eine Wind- und Wetter-Creme (im Winter)
  • eine Babybürste
  • eine Wundschutzcreme

gekauft werden.

Nicht fehlen dürfen natürlich die Windeln. Als sinnvolles Equipment dazu erweist sich ein spezieller Windeleimer, der die Windeln in einem System hygienisch sauber und vor allem geruchsneutral verschließt. Da der Windelbedarf in den ersten Lebenswochen besonders hoch ist, lohnt es sich, direkt einige Nachfüllkassetten mitzubestellen.

Bei etwas älteren Säuglingen und Babys wird die Grundausstattung dann ergänzt um

  • Feuchttücher
  • eine Babynagelschere
  • eine Babyzahnbürste und Babyzahncreme
  • eine Gesichtscreme
  • eine milde Waschlotion
  • einen Sonnenschutz

Worauf sollten Eltern bei der Babypflege achten?

Die Ansprüche des neuen Erdenbürgers an Körperpflege sind nicht allzu groß. Dennoch können Eltern einiges zu beachten. Hier einige Tipps:

  • Wickeln

Bei jedem Wickelvorgang steht auch eine gründliche Reinigung an. Mit einem feuchten, warmen Waschlappen sollte dabei immer der gesamte Genital- und Pobereich vorsichtig gewaschen werden. Eine Wundcreme ist nur bei gereizter und geröteter Haut empfehlenswert. Für unterwegs und bei etwas größeren Babys dürfen dann auch Feuchttücher zum Einsatz kommen. Tipp: Die Feuchttücher erweisen sich später dann auch zur Reinigung der Hände für unterwegs als äußerst sinnvoll.

  • Baden

Da Babys nicht schmutzig sind und ihr natürlicher Säureschutzmantel sehr empfindlich ist, sollte man sie nicht häufiger als einmal pro Woche baden. Hierbei können Sie in den ersten Wochen getrost auf Seife, Shampoo und Badezusätze verzichten und das Kind lediglich in körperwarmem Wasser (36 bis 37 Grad) waschen. Vor allem von parfümierten Produkten wird abgeraten, da diese Allergien auslösen können.

Bei trockener Babyhaut kann es sinnvoll sein, das Neugeborene nach dem Waschen oder Baden mit einem Pflanzenöl einzureiben. Das Eincremen können Sie dann mit einer sanften Babymassage verbinden. So zieht das Öl nicht nur gut ein, sondern die körperliche Nähe und die sanften Berührungen stärken auch die Kind-Elternbindung.

  • Nabelpflege

In den ersten Tagen nach der Geburt sollte der Nabelpflege besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Bei den meisten Kindern fällt der Nabelschnurrest nach spätestens vier bis acht Tagen von allein ab. Um eine Infektion zu vermeiden, ist es bis zum vollständigen Abheilen empfehlenswert, den Bereich regelmäßig mit abgekochtem Wasser beziehungsweise einer Kochsalzlösung und einem sauberen Wattestäbchen oder einem Einmal-Waschlappen sanft zu reinigen. Achten Sie beim Wickeln zudem darauf, dass die Windel unterhalb des Nabelbereichs abschließt. Erst nachdem der Nabelrest vollständig abgefallen ist, sollte das Baby übrigens gebadet werden.

  • weitere Pflegetipps

Natürlich wachsen auch bereits bei Neugeborenen die Fingernägel. Da diese in der ersten Zeit aber noch sehr weich sind, brechen sie in der Regel von allein ab. Sie sollten daher erst nach frühestens sechs Wochen mit dem Schneiden beginnen, auch um Entzündungen im Nagelbett zu verhindern.

Für die wichtige Gesundheit der Zähne beginnt man bereits ab dem ersten Zahn mit dem Putzen. Dafür benötigen Sie eine spezielle Babyzahnbürste und Babyzahncreme. Mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta können die Fluoridtabletten ersetzt werden. Wenn die ersten Zähnchen durchgebrochen sind, ist dann zudem der erste Besuch bei einer Kinder-Zahnärztin oder einem Kinder-Zahnarzt ratsam.

Welche Ernährung ist für Babys richtig?

In den ersten Lebensmonaten erhalten Babys mit Muttermilch oder Flaschenmilch alle wichtigen Nährstoffe, die sie für eine gesunde Entwicklung benötigen. Selbst im Sommer ist zusätzliches Trinken mit Wasser oder Früchtees weder notwendig noch sinnvoll. Erst wenn die Kinder etwa sechs Monate alt sind, reicht die Milch beim Stillen oder der Flaschenfütterung nicht mehr aus, sodass jetzt der ideale Zeitpunkt ist, langsam mit der Beikost zu beginnen. Hier wird zunächst die Mittagsmahlzeit mit einigen Löffeln Gemüse-Kartoffelbrei ersetzt. Nach und nach können Sie dem Brei auch Fleisch zufügen. In einem nächsten Schritt gibt es dann abends einen Milch-Getreidebrei. Kurz vor dem ersten Lebensjahr wird der Brei dann durch festere Nahrung ersetzt.


OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir sind für Sie da:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)

Kundenchat starten