Cookie-Einstellungen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Sicher einkaufen

Akku Fräsen


1-6 von 6
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:
Hersteller-Nr.: 06016B0002
Bestell-Nr.: INT-324411
BOSCH Akku-Kantenfräse »GKF 12V-8 Professional«
ergonomisch geformte Kantenfräse mit geringem Eigengewicht, verwendbar für: Holz / Plastik, kabellose Anwendung, ermöglicht flexibles und komfortables Arbeiten mit hoher Wendigkeit, mit idealem Schwerpunkt, Funktionen: Makro-Tiefeneinstellung / Feineinstellung / feststellbare Schnittiefe / Spindelarretierung, mit bürstenlosem Motor, Akku-Spannung: 12 V, kompatible Spannzangen-Durchmesser: 6 mm / 8 mm / 1/4-Zoll, Leerlaufdrehzahl: 13.000 min-1, Schalldruckpegel: 71 dB(A), Unsicherheit K: 3 dB, kompatible Akkus / Ladegeräte: Bosch Professional 12 V, Maße (T/H): 144 / 252 mm, Gewicht (ohne Akku): 1,1 kg, Lieferumfang: Fräse / Spannzange mit Mutter (8 mm) / Maulschlüssel (17 mm) / Karton
Bestell-Nr. INT-324411

132,99 
pro Pack

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Hersteller-Nr.: 06016B0000
Bestell-Nr.: INT-324412
BOSCH Akku-Kantenfräse »GKF 12V-8 Professional« mit L-BOXX und 2 Akkus
ergonomisch geformte Kantenfräse mit geringem Eigengewicht, verwendbar für: Holz / Plastik, kabellose Anwendung, ermöglicht flexibles und komfortables Arbeiten mit hoher Wendigkeit, mit idealem Schwerpunkt, Funktionen: Makro-Tiefeneinstellung / Feineinstellung / feststellbare Schnittiefe / Spindelarretierung, mit bürstenlosem Motor, Akku-Spannung: 12 V, kompatible Spannzangen-Durchmesser: 6 mm / 8 mm / 1/4-Zoll, Leerlaufdrehzahl: 13.000 min-1, Schalldruckpegel: 71 dB(A), Unsicherheit K: 3 dB, Maße (T/H): 144 / 252 mm, Akku GBA, Spannung: 12 V (3.0 Ah), Ladedauer (80% / 100%): ca. 36 Min. / 50 Min., Gewicht Fräse (mit Akku): 1,3 kg, mit robuster Transport-Box »L-BOXX 136«, Lieferumfang: Fräse / L-BOXX 136 / Schnellladegerät / Spannzange mit Mutter (8 mm) / Maulschlüssel (17 mm) / 2x Akku GBA 12 V 3.0 Ah
Bestell-Nr. INT-324412

250,99 
pro Pack

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Hersteller-Nr.: DPJ180RTJ
Bestell-Nr.: INT-325102
makita Akku-Nutfräse »LXT®«
handliches und leichtes Akku-Werkzeug für professionelle und Hobby-Handwerker im Bereich Zimmerarbeiten, verwendbar für: Fräsen von handelsüblichen Holz-Flachdübel / Sägen von Schattenfugen an Wänden und Decken, kabellose Anwendung, Winkelanschlag über Zahnstangen-Tiefeneinstellung leicht regulierbar / verriegelbar über 1 Spannhebel, 6 verschiedene Einstellungen mit Tiefen-Feineinstellschraube, Schwenkanschlag stufenlos verstellbar / Winkel: 0° - 90° / Rastungen: 0 / 45° / 90°, mit praktischem Staubsack für staubfreies Arbeiten, Akku-Spannung: 18 V, Leerlaufdrehzahl: 6500 min⁻¹, Durchmesser Sägeblatt: 100 mm, max. Frästiefe: 20 mm, Schnittleistung: 0 - 20 mm, Bohrung: 22 mm, Schneidbreite: 4 mm, Schalldruckpegel: 74 dB (A), K-Wert Geräusch: 3 dB (A), Ladezeit Akku: 45 min, mit Akkuschutzsystem, Gewicht (mit Akku): 3,3 kg, mit robustem Transportkoffer, Lieferumfang: Fräse / MAKPAC 3 / 2x 18 V Akku BL1850 / 1x Ladegerät / 1x Nutfräser (100 mm) / 1x Vorsteckklammer / 1x Staubsack
Bestell-Nr. INT-325102

316,99 
pro Pack

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
Hersteller-Nr.: DPJ180Z
Bestell-Nr.: INT-325103
makita Akku-Nutfräse »DPJ180Z« 18 V
Nutfräse für alle handelsüblichen Holz-Flachdübel, auch geeignet zum Sägen von Schattenfugen an Wand und Decke, Eigenschaften: handlich und leicht / 6 verschiedene Einstellungen mit Tiefen-Feineinstellschraube / leichtgängige Zahnstangen-Tiefeneinstellung des Winkelanschlags / Winkelanschlagverriegelung mit nur einem Spannhebel / Schwenkanschlag stufenlos verstellbar, Ausstattung: Nutfräser 100 mm / Spindelarretierung / Staubsack, Akku (nicht enthalten): 18 V / Lithium-Ionen, Gewicht: 3,1 kg, Farbe: türkis/ schwarz
Bestell-Nr. INT-325103

165,99 
pro Pack

zzgl. 19% MwSt. | zzgl. Service- & Versandkosten
1-6 von 6
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:

Akku Fräsen – für die span(n)ende Bearbeitung von Holz, Metall und Co.

Wenn es darum geht, eine Nut in eine Holzplatte zu bringen, ein Metallstück mit einer dekorativen Form zu verzieren oder die Kante des Acrylglases präzise abzurunden, dann ist eine Fräsmaschine gefragt. Als präzises Multitalent unter den Werkzeugmaschinen ist eine Fräse nicht nur in der industriellen Fertigung nicht mehr wegzudenken, sondern auch im handwerklichen Bereich ein nützliches Must-have, das auch häufig in der heimischen Werkstatt zu finden ist.

Was ist eine Fräsmaschine?

Bei einer Fräsmaschine, kurz auch Fräse genannt, handelt es sich um ein elektrisches, spanendes Werkzeug, mit dem sich feinste Teile, die sogenannten Späne, von Werkstücken abtragen lassen. Die Maschine arbeitet dabei mit verschiedenen rotierenden Schneidewerkzeugen, den sogenannten Fräsern. Vom Prinzip ähnelt das Fräsen dem Bohren, jedoch gibt es bei Fräsmaschinen nicht nur eine, sondern mindestens drei Bewegungsrichtungen. So lassen sich mit den Maschinen komfortabel auch komplexe dreidimensionale Formen mit klaren und präzisen Kanten herstellen. Grundsätzlich können abhängig von der jeweiligen Fräsmaschine fast alle Werkstoffe – von Holz, über Metall, bis hin zu Glas und Kunststoff – gefräst werden.

Welche Fräsen gibt es?

Bei den Fräsmaschinen unterscheidet man verschiedene Arten. Die wichtigsten sind:

  • Oberfräse: Diese klassische Fräsmaschine ist das Standardmodell der Heimwerker. Ihrem Namen entsprechend taucht die mobile Oberfräse von oben in das Werkstück ein und lässt sich dann darüber führen. Eine spezielle Form der Oberfräse stellt die Einhandfräse, die häufig auch als Nutfräse bezeichnet wird, als kleine, kompakte Fräse dar.
  • Kantenfräse: Auch bei dieser Fräsmaschine ist der Name Programm. Mit ihr lassen sich die Kanten verschiedener Werkstücken bearbeiten.
  • Tischfräse: Diese stationäre, meist große Fräsmaschine ist in einen Maschinentisch fest eingebaut. Mit ihr lassen sich auch große Werkstücke bearbeiten.
  • CNC Fräse: In der industriellen Fertigung kommen computergesteuerte CNC Fräsen zum Einsatz. Die Fräsarbeiten werden hierbei programmiert und vollautomatisch ausgeführt.

Welchen Fräser benutzt man wofür?

Für die jeweiligen Fräsen gibt es verschiedene Fräser als Aufsätze: Teilweise verfügen sie nur über einen einzelnen Fräser, zum Beispiel die Nutfräse, teilweise lassen sich die Aufsätze aber auch flexibel wechseln, wie das bei Multifunktionsfräsen der Fall ist. Diese lassen sich zudem häufig variabel sowohl als Ober- als auch als Kantenfräse nutzen.

Mit den unterschiedlichen Fräsern können Sie verschiedene Profile beziehungsweise Formen herstellen, das sind:

  • Nuten
  • Falze
  • Abrundungen
  • Fasen
  • (Dübel-)Löcher
  • Dekorationen, Muster und Freihand-Profile
  • Zinkenverbindungen
  • Kreise

Die jeweilige Form des Fräsers bestimmt dabei das Ergebnis. Besonders häufig sind Nuten gefragt. Hierbei handelt es sich um längliche Vertiefungen, mit denen sich zwei Werkstoffe miteinander verbinden lassen. Nutfräsen werden vor allem im Möbelbau benötigt. Als Alternative kann hier auch eine Kreissäge verwendet werden, die erste Wahl sollte jedoch immer der Nutfräser sein.

Was zeichnet eine Akku-Fräse aus?

Wer eine Fräse bestellen möchte, hat die Wahl zwischen einer kabelgebundenen Fräse und einer Akku-Fräse. Ganz gleich, ob Sie sich dabei für eine Akku-Kantenfräse, eine Akku-Nutfräse oder doch eine Akku-Multifunktionsfräse entscheiden – Sie profitieren immer von einer hohen Flexibilität. Ohne räumliche Einschränkung, da man keinen Stromanschluss in der Nähe benötigt, sowie ohne lästiges Kabel im Weg ist ein komfortables Arbeiten mit dem Rotationsschneider möglich.

Da die Akkus der Fräsmaschinen heutzutage sehr leistungsstark sind und über Akkuspannungen von bis zu 18 Volt verfügen, eignen sie sich auch für größere Herausforderungen. Darüber hinaus profitieren Sie von kurzen Ladezeiten und einer Akkulaufzeit, die nicht nur dann lang ist, wenn das Gerät inaktiv ist, sondern auch während eines Einsatzes mehrere Stunden beträgt. Meist (aber nicht immer) gehören Akku und Ladegerät als Zubehör der Maschine bereits zum Lieferumfang.

Hinweis: Für den Hand- und Heimwerkerbedarf sind Fräsmaschinen von namhaften Herstellern, wie Makita, Festool und Bosch („Professional“), empfehlenswert.

Was ist beim Fräsen zu beachten?

Die Arbeit mit einer Fräsmaschine erfordert, genauso wie der Umgang mit Schleifmaschinen, Akku-Hobeln und elektrischen Schärfwerkzeugen, gewisse Grundkenntnisse. Wer zum ersten Mal fräst, sollte daher einige wichtige Hinweise und Tipps beachten:

  • Sicherheit: Unter dem Motto „Safety first“ sollte man nur mit entsprechender Arbeitskleidung fräsen. Dazu gehören auch Schutzmasken. So lässt sich verhindern, die herumfliegenden Späne und den Materialstaub einzuatmen.
  • Schnittbreite: Im Optimalfall beträgt die Schnittbreite zwei Drittel des Werkzeugdurchmessers. Achten Sie dagegen bei der Schnitttiefe darauf, dass diese nicht zu tief ist, um die Stabilität des Werkstücks zu erhalten.
  • Fräsrichtung: Für saubere Schnittkanten fräst man längs der Schnittkante. Rau wird der Schnitt dagegen, wenn man gegen die Faser fräst.
  • Gleichlauf: Für die bessere Kontrolle des Geräts und damit für die Arbeitssicherheit wird die Akku-Fräse gegen die Fräsrichtung im sogenannten Gleichlauf geschoben, sodass sich der Fräskopf gegen die Vorschubrichtung dreht.

OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Wir sind für Sie da:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)