Sicher einkaufen

 
 
 

Tastaturen


32 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 4  
  Produktbeschreibung Preis
Logitech Kabellose Tastatur »K480«
Tastaturlayout: QWERTZ, Bluetooth-Tastatur in Standardgröße, integrierte Smartphone-Halterung, kompatibel mit PC, Mac, Android und iOS, Apple iPad oder iPhone: iOS 5 oder höher, Android™-Tablet oder -Smartphone: Android 3.2 oder höher, 2 Jahre Herstellergarantie und technische Hotline
Logitech

39,99 
pro Stück

 

Menge: 
Hama Bluetooth-Tastatur für Apple iPad »Key2Go X500«
QWERTZ-Tastatur, mit iOS-Mediatasten, mit Bluetooth-Status/Akkukapazität-LED, Farbe: weiß, Maße (B/T/H): 28,5/2,2/12,0 cm, Lieferung mit 2 AAA-Batterien und Bedienungsanleitung
Hama
Bestell-Nr. INT-4672 Artikel merken   Produkt vergleichen

19,49 
pro Stück

 
 
Menge: 
Kensington Kabelgebundene Tastatur »ValuKeyboard«
mit 105 Tasten, spritzwasserresistent durch Schutzfolie, Anschluss über USB-Kabel, Maße (B/T/H): 46,0/15,0/2,3 cm
Kensington
Bestell-Nr. INT-4802 Artikel merken   Produkt vergleichen

13,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
Hama Kabellose Tastatur »Rossano«
Tastaturlayout: QWERTZ, Ausführung: Slimline Tastatur, leise Tasten, 2,4 GHz-Funktechnologie, USB-Empfänger, bis zu 8 m Reichweite, Farbe: weiß, Maße (B/T/H): 28,2/11,8/0,8 cm
Hama

37,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
Trust Kabellose Tastatur »TRUST Adura«
Tastaturlayout: QWERTZ, Anschluss: Mikro-USB Empfänger, Extra-Tasten mit Direktzugriff auf Medien-Player, Trackball für Cursorsteuerung, separater Gummiüberzug zum Schutz vor Flüssigkeiten, Reichweite: ca. 10 m, Lieferung mit USB-Empfänger, 2x AAA-Batterien, Bedienungsanleitung, USB-Verlängerungskabel, 3 Jahre Herstellergarantie
Trust

33,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
Logitech Kabellose Tastatur »K830«
Funktechnologie: Unifying-Empfänger (2,4 GHz), beleuchtete Tasten, integriertes Touchpad und Sondertasten für Medien zur kabellosen Steuerung von Smart TV, wiederaufladbar, Farbe: schwarz, 2 Jahre Garantie
Logitech

ab 76,99 
pro Stück (ab 3 Stück)

ab 1 Stück 
79,99 € zzgl. MwSt.
ab 3 Stück 
76,99 € zzgl. MwSt.
 
Menge: 
Kensington Kabelgebundene Tastatur »Advance Fit«
Tastaturlayout: QWERTZ, USB-Anschluss, Ausführung: Slim, mit Sonderfunktionstasten und neigbaren Kippfüßen (30°)
Hersteller-Nr.: K72357DE
Kensington
Bestell-Nr. INT-12816 Artikel merken   Produkt vergleichen

26,49 
pro Stück

 
 
Menge: 
Logitech Solarbetriebene PC-Tastatur »Wireless Keyboard K750 Solar«
Tastaturlayout: QWERTZ, kabellos, Empfängeranschluss: USB, Datenübertragung: 2,4 GHz, Akku-Laufzeit (Vollladung): 3-4 Monate, Lichtquelle: Sonnenlicht und/oder Innenbeleuchtung
Logitech
Bestell-Nr. INT-90756 Artikel merken   Produkt vergleichen

ab 74,99 
pro Stück (ab 3 Stück)

ab 1 Stück 
78,99 € zzgl. MwSt.
ab 3 Stück 
74,99 € zzgl. MwSt.
 
Menge: 
Logitech Kabellose Tastatur »K400 Plus«
Tastaturlayout: QWERTZ, Anschluss über Unifying-Empfänger, mit Touchpad, programmierbare Tasten, 2 Jahre Garantie, Lieferung mit 2 AA-Batterien und Bedienungsanleitung, Farbe: weiß
Logitech

36,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
Logitech Kabellose Tastatur »K400 Plus«
Tastaturlayout: belgische AZERTY, Anschluss über Unifying-Empfänger, mit Touchpad, programmierbare Tasten, 2 Jahre Garantie, Lieferung mit 2 AA-Batterien und Bedienungsanleitung, Farbe: schwarz
Logitech
Bestell-Nr. INT-286675 Artikel merken   Produkt vergleichen

34,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
32 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 4  
 

Das Erbe der Schreibmaschine

Es ist eigentlich schon erstaunlich, wie stark nach wie vor das Aussehen der Tastatur ein Erbe der ersten Schreibmachinen ist. Und das gilt durchaus auch international. Die sogenannte „QWERTY“ (dt.: QWERTZ; daher oft auch kurz QWERT) -Belegung geht noch auf die ersten Schreibmaschinen Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Damals war nicht die Bedienung das oberste Ziel. Dem vorgeschoben war die Notwendigkeit, die Buchstaben auf der Tastatur so zu verteilen, dass sich bei häufig vorkommenden Kombinationen die Typenhebel nicht regelmäßig in die Quere kamen und miteinander verhakten. 1868 hatte C. L. Sholes (USA) diese Anordnung erstmals vorgenommen und damit der alphabetischen Ordnung widersprochen. Es dauerte noch bis in die 1920er Jahre, bis sich diese Belegung der Tastatur – nachhaltig – durchsetzte. Die Nachhaltigkeit dieser Tastatur-Belegung hat schon regelrecht Vorbildcharakter. Denn bei den ersten Computer-Konstruktionen wurden ebenfalls oft Schreibmaschinen-Mechaniken verwendet, demzufolge sich diese Anordnung auch auf die Computer-Technik übertragen konnte. Viele Ansätze, eine neue, ergonomischere Belegung der Tastatur durchzusetzen, sind weitgehend gescheitert. Ob sich tatsächlich gesundheitliche Vorteile aus der Änderung der Belegung ergeben, konnte (noch) nicht nachgewiesen werden. Eine Anordnung, die die häufigsten Buchstaben kompakter zusammenbringt, kann sich durchaus auch negativ auswirken, da hier die Bewegung der Finger nicht mehr so vielschichtig ist. Zudem sind andere Aspekte bei der Bedienung der Tastatur von (vermutlich) größerer Bedeutung.

Bedienung und Haptik

Abgesehen von diversen Unterschieden, die sich auf den Einsatz zusätzlicher Bedientasten (etwa Lautstärkeregler) beziehen, wird eine Tastatur vor allem nach ihrer Bedienung und Haptik ausgewählt. Wer viel schreiben muss oder will, sollte nicht an der Qualität der Tastatur sparen. Hier gelten ähnliche Regeln wie für Schreibgeräte.
Ein häufiger Auswahlpunkt für eine Tastatur ist die Frage nach dem Kontakt zum Rechner. Dieser kann nicht nur per Anschlusskabel mit unterschiedlichen Normen (etwa PS/2 oder USB) erfolgen, sondern alternativ auch per Funk. Wer nur gelegentlich mal die Tastatur benutzt, wird diese Technik vermutlich bevorzugen. Für Vielschreiber ist die Funktastatur oft nicht die optimale Lösung. Eine zeitliche Verzögerung wird da sehr kritisch wahrgenommen, möge sie auch noch so kurz sein.
Weitere Kriterien beim Kauf einer Tastatur lassen sich kurz zusammenfassen:

  • Schnittstelle: Die Datenübertragung wird nicht nur nach Funk bzw. Bluetooth (vgl. auch diverse Produkte im Themenfeld Telekommunikation) unterschieden, sondern auch nach der Generation der Schnittstelle. So gibt es kaum noch sogenannte PS/2-Tastaturen. Allerdings kann man USB-Tastaturen bequem umrüsten.
  • Layout: Damit ist eigentlich die Sprache der Tastatur gemeint. Jede Sprache hat Besonderheiten, etwa bei der Zeichensetzung oder Betonung. Dazu müssen die Tasten entsprechend landestypisch geordnet sein. Zwar kann man vermutlich mit den Sonderzeichen jede Schriftart nachahmen; das ist aber für Menschen, die regelmäßig und viel schreiben, nur eine Behelfslösung.
  • Extras: Viele Tastaturen können heute mit umfangreichem Zubehör geordert werden, das weit über das übliche Tastenfeld einer Schreibmaschine hinausgeht. Das fängt bei Tasten für die Lautstärkeregelung an und hört beim Chipkartenlesegerät noch lange nicht auf.
  • Form: Es gibt sehr spartanische Tastaturen, was das Gehäuse angeht, und ergonomische Modelle. Insbesondere Vielschreiber werden hier mehr investieren.

Kombinationen

Im Rahmen des PC- und Notebook-Zubehörs stehen Tastaturen recht weit oben auf der Wunschliste der Benutzer klassischer Computer. Wer viel schreibt, wird mit einem Tablet-PC und der Touchscreen-Bedienung auf Dauer wenig Freude haben. Nur externe Tastaturen oder Maus-/Tastatur-Kombinationen können besondere ergonomische Wünsche erfüllen. Eine Bildfläche kann diese Form der Haptik nicht bieten. Da hilft auch nicht der Verweis auf den Umstand, dass eine ergonomische Tastatur größer ist als viele Tablet-PCs.


OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Unser Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr
(außer feiertags)

Sie können sich auch gerne telefonisch (040 - 360 33 444), per Fax (040 - 360 33 555) oder per E-Mail (service@otto-office.de) zu folgenden Zeiten an uns wenden:
Mo. - Fr.: 7:00 - 19:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 14:00 Uhr
(außer feiertags)