OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

Beschriftungsbänder

Bitte wählen Sie Ihren Gerätehersteller
2. Gerät wählen
 
3. Ergebnisausgabe
 
 
 


B C D

Saubere Beschriftungen erleichtern die Arbeitsabläufe

Beschriftungsbänder, die mit dem Etikettendrucker hergestellt wurden, mögen im Privatbereich manchmal etwas übertrieben wirken. Aber auch da erreichen sie den Erfolg, der für den Profi so wichtig ist. Beschriftungsbänder vereinfachen das Wiederfinden von Materialien etwa in einem Lager. Ein typisches Beispiel für Beschriftungen im Privatbereich sind Einmachgläser. Will man auch nach Jahren noch das schwarze Johannisbeergelee vom Brombeergelee schnell unterscheiden können, sind Beschriftungsbänder eine echte Hilfe. Im Betriebslager geht es dann oft um ganz andere Dinge. Beispielsweise können Kartons im Lager mit entsprechenden Beschriftungsbändern auf Anhieb unterschieden werden. Beschriftungsbänder haben gegenüber dem direkten Beschriften per Hand den Vorteil, dass sie in der Regel besser ausgetauscht, also korrigiert werden können. Natürlich spricht gelegentlich auch die Schriftqualität für den Einsatz von Beschriftungsbändern. Handschriftliche Hieroglyphen können Mitarbeiter auch schon mal verzweifeln lassen. Beschriftungsbänder sorgen hier für dauerhaft gut lesbare Qualität. Der Informationswert ist damit auf jeden Fall höher.

Beschriftungsbänder für die entsprechenden Modelle

Der Markt der Etikettendrucker ist fest in der Hand von Dymo, Casio, Epson und vor allem Brother. Viele Beschriftungsbänder sind allgemein kompatibel und nicht herstellerspezifisch. Allerdings sollte darauf geachtet werden, welche Breite das Gerät verträgt. Man muss feststellen, dass es inzwischen ein sehr großes Sortiment an Beschriftungsbändern gibt. Der Markt der Etikettendrucker ist seit Jahren heiß umkämpft und immer mal wieder versuchten Hersteller aus der allgemeinen Kompatibilität auszubrechen. Aber für Firmen lohnt sich die Investition in Exoten nicht, wenn nach Jahren entweder das Gerät oder die gelagerten Beschriftungsbänder nicht mehr auf dem neusten Stand sind.

Wenn gelegentlich auch Kunden die Beschriftungen zu Gesicht bekommen, sollte nicht vergessen werden, dass auch dieser Teil der Firma zur Präsentation gehört. Dann dürfen die Beschriftungsbänder auch schon mal etwas größer gewählt werden. Ein hochwertiger Druck ist natürlich bei den angebotenen Etikettendruckern selbstverständlich. Gute Beschriftungsbänder verblassen auch nicht frühzeitig.

Qualität ist also auch hier wieder ein Thema. Beschriftungsbänder sollten zumindest so gut sein, dass sie nicht schon beim Lesen verblassen. Gute Beschriftungen halten auch schwere Situationen dauerhaft aus. Da mag man sich im Büro nicht viel darunter vorstellen können. Aber mit Beschriftungsbändern versehene Kartons stehen vielleicht nahe des Fensters und werden regelmäßig stundenlang von der Sonne begutachtet. Billigbänder verlieren dabei schnell ihre Kontenance, verblassen oder fallen sogar ab. In Lagerhallen und in der Produktion sind die Verhältnisse manchmal noch erheblich problematischer. Beschriftungsbänder haben hier möglicherweise mit feuchtwarmer oder staubiger Luft zu tun. Darüber hinaus kommen sie regelmäßig mit schmutzigen Händen in Kontakt. Wenn sie das nicht aushalten können, stören die Beschriftungsbänder mehr, als sie leisten.

Die vielen kleinen Helfer

Beschriftungsbänder gehören zu den Artikeln, deren Gebrauchswert immer mal wieder angezweifelt wird. Wenn die Mitarbeiterschar recht konstant ist und die Lager von Waren, Materialien, Dokumenten usw. recht übersichtlich sind, da ruft man vielleicht nicht sofort nach Ersatz, wenn man am Ordner den Schriftzug vermisst.

Und dann bringt eines Tages ein Praktikant in wenigen Tagen das Konzept zum Wanken und verdeutlicht, warum da ein Gerät so oft Beschriftungsbänder bedruckt hat. Es kann auch ein neuer Mitarbeiter sein oder gar ein neuer Chef, weil das Unternehmen an ein multinationales Konsortium verkauft wurde.

Man muss sich aber gar nicht erst solche Extremsituationen ausdenken. Eine gute Auszeichnung der Lagerbestände gleich welcher Art ist immer praktisch. Das Gehirn nutzt die Infos der Beschriftungsbänder oft auch unterbewusst. Wer mal spasseshalber über Nacht ein paar Bänder kreativ erneuert, wird es an den Reaktionen merken.


OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Unser Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr
(außer feiertags)

Sie können sich auch gerne telefonisch (040 - 360 33 444), per Fax (040 - 360 33 555) oder per E-Mail (service@otto-office.de) zu folgenden Zeiten an uns wenden:
Mo. - Fr.: 7:00 - 19:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 14:00 Uhr
(außer feiertags)