Cookie-Einstellungen
Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
OTTO Office Logo
- So geht Büro!
Sicher einkaufen

Kaffeefilter


1-12 von 12
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:
Bestell-Nr. INT-327630
RUBIN Kaffeefilter naturbraun »Größe 4«
umweltfreundliche Kaffeefilter für Kaffee mit vollem Aroma, Größe 4, Eigenschaften: feinporig / stabile und doppelte Prägenaht / besonders reißfest, Nachhaltigkeitsaspekt: mit Inhalt kompostierbar / naturschonend hergestellt, Farbe: naturbraun, Herstellungsregion: Deutschland, Material: Papier, Inhalt pro Pack: 100 Stück
Bestell-Nr. INT-327630

0,79 
pro Pack

Menge:   Pack
Zur Detailansicht
Bestell-Nr. INT-12173
Melitta Filtertüten® »1x4 Aroma«
Farbe: braun, in 3 Zonen unterteilte Aromaporen, Inhalt pro Pack: 80 Stück
Bestell-Nr. INT-12173

ab  2,09 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise
ab 1 Pack 
2,19 € zzgl. MwSt.
ab 3 Pack 
2,09 € zzgl. MwSt.
Menge:   Pack
Zur Detailansicht
Bestell-Nr. INT-283019
Melitta Korbfilter »250/90«
passend für Korbfilter mit 90er-Spiegel, reißfest, Inhalt pro Pack: 250 Stück
Bestell-Nr. INT-283019

ab  6,95 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise
ab 1 Pack 
7,99 € zzgl. MwSt.
ab 3 Pack 
6,95 € zzgl. MwSt.
Menge:   Pack
Zur Detailansicht
Bestell-Nr. INT-49393
Melitta Pyramidenfilter »202«
mit extrastabiler Doppelnaht, Farbe: weiss, Inhalt pro Pack: 100 Stück
Bestell-Nr. INT-49393

ab  6,99 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise
ab 1 Pack 
7,39 € zzgl. MwSt.
ab 3 Pack 
6,99 € zzgl. MwSt.
Menge:   Pack
Zur Detailansicht
Bestell-Nr. INT-12174
Melitta Filtertüten® »1x4 Aroma«
Farbe: weiß, in 3 Zonen unterteilte Aromaporen, Inhalt pro Pack: 80 Stück
Bestell-Nr. INT-12174

ab  2,09 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise
ab 1 Pack 
2,19 € zzgl. MwSt.
ab 3 Pack 
2,09 € zzgl. MwSt.
Menge:   Pack
Zur Detailansicht
Bestell-Nr. INT-332057
RUBIN Kaffeefilter naturbraun »Größe 2«
umweltfreundliche Kaffeefilter für Kaffee mit vollem Aroma, Größe 2, Eigenschaften: feinporig / stabile und doppelte Prägenaht / besonders reißfest, Nachhaltigkeitsaspekt: mit Inhalt kompostierbar / naturschonend hergestellt, Farbe: naturbraun, Herstellungsregion: Deutschland, Material: Papier, Inhalt pro Pack: 100 Stück
Bestell-Nr. INT-332057

0,79 
pro Pack

Menge:   Pack
Zur Detailansicht
Bestell-Nr. INT-66634
Melitta Filtertüten® »1x6«
ungebleicht, Inhalt pro Pack: 40 Stück, Größe: 1x6
Bestell-Nr. INT-66634

ab  1,59 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise
ab 1 Pack 
1,69 € zzgl. MwSt.
ab 3 Pack 
1,59 € zzgl. MwSt.
Menge:   Pack
Zur Detailansicht
Bestell-Nr. INT-61034
Melitta Filtertüten® »102«
Farbe: weiß, Inhalt pro Pack: 80 Stück, Größe: 102
Bestell-Nr. INT-61034

ab  2,25 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise
ab 1 Pack 
2,35 € zzgl. MwSt.
ab 3 Pack 
2,25 € zzgl. MwSt.
Menge:   Pack
Zur Detailansicht
1-12 von 12
Sortierung:
Artikel/Seite:
    von 1  
Ansichten:

Wie verhindere ich das Einknicken des Kaffeefilters?

Kaffeefans kennen das Thema: die Freude auf einen kräftigen, vielleicht mit Kondensmilch oder Zucker & Süßstoff verfeinerten Kaffee, während die Kaffeemaschine gurgelnd ihre Arbeit tut und der Duft eine wachmachende Wirkung verspricht. Dafür wurde ein Kaffeefilter unten und seitlich geknickt, in die Filterhalterung gesteckt, Kaffeemehl eingefüllt und Wasser nachgegossen. Statt einem kräftigen Kaffeegeschmack findet sich aber nur heißes Wasser mit Kaffeearoma im Becher. Der sogenannte Pilotenkaffee ist fertig. Das liegt aber nicht etwa an zu wenig Kaffeepulver, sondern am umgeknickten Kaffeefilter. So hat das Wasser lediglich den Kaffeefilter gereinigt und konnte nicht durch den Kaffee fließen. Ärgerlich! Doch dem kann Abhilfe geschaffen werden. Zunächst sollte die Filtertüte wie üblich an den geriffelten Kanten geknickt und in den Filteraufsatz gesetzt werden. Bevor nun aber das Kaffeepulver eingefüllt wird, wird der Papierfilter mit etwas heißem Wasser angefeuchtet und das überschüssige Wasser abgegossen. Was passiert dabei? Die Poren des Filterpapiers öffnen sich durch den Wasserkontakt und lassen so mehr Kaffeearomen durch. Außerdem wird eventueller Papiergeschmack vermieden, den der Filter absorbieren könnte.

Wer hat die Filtertüte erfunden?

Die ersten und ursprünglichen Kaffees wurden so zubereitet, dass das Kaffeemehl mit Wasser aufgekocht wurde. Sollte das Getränk serviert werden, wurde es dekantiert oder durchgesiebt, damit der Kaffeesatz nicht mit in der Tasse landete. Das war zum einen umständlich und zum anderen konnte der Kaffee nicht erneut aufgekocht werden, da sich immer mehr Bitterstoffe aus dem Pulver lösten. Im 18. Jahrhundert kamen Filter aus Löschpapier oder Leinen auf, die in einen Trichter gelegt und mit Kaffeemehl befüllt wurden. Das Wasser wurde dann schallweise darüber geschüttet, lief durch den Filter hindurch und wurde in einer Kanne aufgefangen. So blieb bereits mit dieser neuen Methode der Kaffeezubereitung das Pulver im Filter. Wie für die Zubereitung von Tee auch heute noch als Teesocke oder Teestrumpf bekannte Beutel aus Stoff, wurden ebenfalls verwendet. Sie wurden nach dem Filtern ausgewaschen und mehrfach verwendet. Der Dauerfilter ist entstanden. Anfang des 20. Jahrhunderts änderte sich das Material und es wurden Spitztrichter aus Porzellan oder Metall hergestellt, die gleichzeitig als Sieb herhielten.
Die Filtertüte aus Papier wurde 1908 von Melitta Bentz entwickelt. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Einwegfiltern aus Papier mit den entsprechenden Filterhaltern der Firma Melitta. Die Filterhalter wurden dabei aus emailliertem Blech oder Aluminium gefertigt. Erst ab 1934 wurden diese durch Keramik und Porzellan ersetzt.

Wie wird Kaffee entkoffeiniert?

Wie kommt das Koffein wieder aus dem Kaffee? Hierfür gibt es verschiedene Methoden:

  • Roselius-Methode: der Pionier des ersten kommerziellen Verfahrens. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte Ludwig Roselius, der Gründer der Firma Kaffee Hag aus Bremen dieses Verfahren. Hierbei wurden die Kaffeebohnen mit Salzwasser vorgequollen und das Koffeein mit Hilfe von Benzol abgesondert. Da Benzol jedoch als krebserregend und giftig erkannt wurde, wird diese Prozedur heutzutage nicht mehr angewendet.
  • Schweizer-Wasser-Prozess: die Swiss Water Decaffeinated Coffee Company prägte in den 1970er Jahren die Methode, mit der heißes Wasser das Koffein und andere Inhaltsstoffe aus den Kaffeebohnen herauslöste. Nach dieser Prozedur sind die Bohnen nicht mehr brauchbar und werden ausrangiert. Das Wasser mit dem Koffein wird im weiteren Verlauf durch einen Aktivkohlefilter entkoffeiniert. In das gefilterte Wasser werden daraufhin frische Bohnen hineingegeben. Die neuen Bohnen extrahieren nun nur Koffein und keinen Geschmack, da das gefilterte Wasser bereits koffeinfrei ist, aber noch Kaffeegeschmack enthält. Da dieser Weg des Entkoffeinierens sehr aufwendig und teuer ist, findet er heute kaum noch Anwendung.
  • Direkte Methode: diese Variante wird heutzutage häufig genutzt. Die Kaffeebohnen werden dabei zunächst für 30 Minuten Wasserdampf ausgesetzt. Im Anschluss folgt ein 10-stündiges Bad in Dichlormethan oder Ethylacetat. Weitere 10 Stunden folgen zum Trocknen der Bohnen. Dabei soll das Lösungsmittel wieder von den Bohnen getrennt werden. Das ist deshalb schon notwendig, da Dichlormethan ebenfalls als krebserregend eingestuft wird. Werden die Bohnen mit Ethylacetat entkoffeiniert, dürfen sie als „natürlich entkoffeiniert“ bezeichnet werden.
  • CO2-Methode: dieses Verfahren kommt ohne Lösungsmittel aus und wird deshalb auch häufig eingesetzt. Nachdem die Bohnen mit Wasserdampf vorbehandelt wurden, wird mit hohem Druck CO2 durch die Bohne gepresst. Das CO2 verdampft und hinterlässt die Bohne sowie reines Koffein als separate Bestandteile. Dieses Verfahren ist ebenfalls aufwändig, dafür aber schonend.
  • Triglycerid-Methode: um das Koffein an die Oberfläche der Bohnen zu holen, kommen sie in heißes Kaffeewasser. Im Anschluss erfolgt ein Bad in heißem Kaffeebohnenöl. Dieses entfernt mittels dem enthaltenen Triglycerid das Koffein. Danach werden die Bohnen entölt und getrocknet.

OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Wir sind für Sie da:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)