Sicher einkaufen

 
 
 

Ricoh Laserdrucker


5 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
  Produktbeschreibung Preis
Ricoh Laserdrucker »SP 150«
  • Druckertyp: SW-Laserdrucker
  • Druckgeschwindigkeit (SW-Druck): 22 Seiten/Minute
  • optische Druckauflösung: 1200 x 600 dpi
  • Papiervorrat: 50 Blatt
Maße (B/T): 35,1/26,6 cm
Hersteller-Nr.: 408002
Ricoh

59,99 
pro Stück


  Menge:   
Ricoh Laserdrucker »SP C250DN«
  • Druckertyp: Farb-Laserdrucker
  • Druckgeschwindigkeit (SW-Druck): 20 Seiten/Minute
  • Druckgeschwindigkeit (Farbdruck): 20 Seiten/Min
  • optische Druckauflösung: 2400 x 600 dpi
  • Papiervorrat: 251 Blatt
Maße (B/T/H): 40,0/45,0/32,0 cm
Hersteller-Nr.: 901285
Ricoh

144,99 
pro Stück


  Menge:   
Ricoh Laserdrucker »SP 311DNW«
  • Druckertyp: SW-Laserdrucker
  • Druckgeschwindigkeit (SW-Druck): 28 Seiten/Minute
  • optische Druckauflösung: 1200 x 600 dpi
  • Papiervorrat: 300 Blatt
Maße (B/T/H): 37,0/38,2/26,2 cm
Hersteller-Nr.: 992522
Ricoh

114,99 
pro Stück


  Menge:   
Ricoh Monolaserdrucker »Aficio SP 213w«
  • Druckertyp: SW-Laserdrucker
  • Druckgeschwindigkeit (SW-Druck): 22 Seiten/Minute
  • optische Druckauflösung: 1200 x 600 dpi
  • Papiervorrat: 150 Blatt
Maße (B/T/H): 40,2/36,0/16,5 cm
Hersteller-Nr.: 903782
Ricoh

64,99 
pro Stück


  Menge:   
Ricoh Laserdrucker »SP150w«
  • Druckertyp: SW-Laserdrucker
  • Druckgeschwindigkeit (SW-Druck): 22 Seiten/Minute
  • optische Druckauflösung: 1200 x 600 dpi
  • Papiervorrat: 50 Blatt
Maße (B/T/H): 35,1/26,6/10,6 cm
Ricoh

74,99 
pro Stück


  Menge:   
5 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
 

Es gibt auch kleine Laserdrucker

Wo sich andere Hersteller am Massenmarkt orientieren, sucht Ricoh Laserdrucker im besonderen Format. Und hier ist man noch einmal fündig geworden und hat einen noch kleineren Laserdrucker von Ricoh ans Tageslicht geholt. Mit 40 cm x 37 cm ist er gerade etwa so groß wie ein Fotopapier DIN A3. Die 12 cm aufragende Höhe machen ihn zum Star. Dabei hat er immer noch 50 Blatt Papiervorrat und auch bei den anderen Maßgaben hält er sich nicht zurück. So ist er bei der Druckauflösung natürlich mit 1200 x 600 dpi ordentlich dabei. Die Geschwindigkeit, mit der der Druck vollzogen wird, ist gemäß ISO/IEC 19752 gemessen und zeigt 16 Seiten pro Minute. Der Pufferspeicher ist mit 16 MB etwa arg knapp bemessen, was für die begrenzte Schaffensgröße aber ausreicht. Und als Schnittstelle müssen sich doppelt bis dreimal so teure Laserdrucker ebenfalls nur mit USB 2.0 zufrieden geben. Der Duplexdruck kann manuell ausgeführt werden. Der Ricoh Laserdrucker ist natürlich für den Standort zu gebrauchen; andererseits will er auch gern mitgenommen werden und sein Werk etwa auf Messen und Ausstellungen vollbringen.
Wirklich groß ist der erste Ricoh Laserdrucker mit WLAN auch nicht. Ihn gibt es als Variante des SP 201; genau genommen ist es dann ein Ricoh SP 201NW. Die Druckgeschwindigkeit ist hier bereits bei 22 Seiten, der Pufferspeicher ist 32 MB groß. Der Papiervorrat reicht für 150 Seiten, womit ihm der Platz in der mittleren Etage schon sicher ist. Dann kommt noch Netzwerkfähigkeit dazu und das Modell ist ein ausgereifter Arbeitsplatzdrucker zum günstigen Einstiegspreis.

Das Gruppenglied

Will der Ricoh Laserdrucker in der Gruppe dienen, dann geht es nicht allein um Schnittstelle oder Druckauflösung. Hier sind besondere Fähigkeiten gefragt, wozu etwa der automatische Duplexdruck gehört. Die 300 Blatt Papiervorrat sind schon ein gutes Argument, um dem Team die Etiketten, Terminplaner usw. zu drucken oder auf Veranstaltungen zu arbeiten. Als Variante gibt es das Gerät auch mit WLAN und Netzwerkfähigkeit. Dann ist es etwas teurer.
Aber Ricoh Laserdrucker können auch Farbe drucken. Dafür geht Ricoh in den gehobenen Anfängerbereich und serviert einen schlanken und preislich günstigen Gruppendrucker. Das er für die Gruppe geschnitten ist, zeigt er anhand seiner Schnittstellen (USB, PictBridge, Netzwerk und WLAN) und seiner Künste (automatischer Duplexdruck). In Sachen Druckauflösung ist er mit 2400 x 600 dpi ebenso im Mittelbereich wie bei der Druckgeschwindigkeit. Dort zeigt er sich mit 20 Seiten pro Minute der Konkurrenz. Er ist nicht schnell, aber man kann ihm auch nicht langsames Arbeiten vorwerfen. Der Vorrat von 251 Blatt Papier ist nicht so ganz berauschend. Hier wird dann doch der kleinere Drucker deutlich. Doch die meisten Büros werden es kaum merken.
Eine kleine Aufmerksamkeit ist die PictBridge-Funktion, die mancher noch zu schätzen weiß. PictBridge ist eine Funktion, die man bei Kameras und Digitalhandys findet und die nicht immer gleich den richtigen Abnehmer findet. Beim Ricoh Laserdrucker ist man dagegen an der richtigen Adresse.

Qualität ist kein Gotteslob

Auf jeden Fall ist Qualität heute bei Ricoh Laserdruckern eine Angelegenheit, die im Preis inbegriffen ist. Das zeigt sich in der Technik und in der Haptik. Die Haptik ist eine besondere Frage der Qualität und präsentiert sich dem Käufer in der geschmeidigen Auffassung, mit der das Gehäuse produziert wurde. Ein Ricoh Laserdrucker erwartet heute das Know-how eines Beamers, der auf sein Gehäuse so viel wert legt, wie auf sein Licht an der Tafel.


OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Unser Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr
(außer feiertags)

Sie können sich auch gerne telefonisch (040 - 360 33 444), per Fax (040 - 360 33 555) oder per E-Mail (service@otto-office.de) zu folgenden Zeiten an uns wenden:
Mo. - Fr.: 7:00 - 19:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 14:00 Uhr
(außer feiertags)