Sicher einkaufen

 
 
 

PC-Mäuse


68 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 7  
  Produktbeschreibung Preis
Hama Optische Funkmaus »AM-7300«
Tastenlayout: 3 Tasten inkl. Scrollrad, Auflösung: 1000 dpi, kabellos, für Rechts- und Linkshänder geeignet, Funktechnologie: 2,4 GHz, mit Ein-/Ausschalter, Anschluss: USB-A-Stecker, Lieferung: Funkmaus, Empfänger, 2 AAA-Batterien, 1 Installationshinweis
Hama

8,79 
pro Stück

 

Menge: 
Kensington Optische Mobil-Maus »Pro Fit«
mit einziehbarem USB-Kabel, Tastenlayout: Tasten + Scrollrad, Auslösung: 1000 dpi, optischer Sensor, stoß- und spritzwassergeschützt, Anschluss: USB, Farbe: schwarz
Kensington
Bestell-Nr. INT-287111 Artikel merken   Produkt vergleichen

18,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
Cherry Lasermaus »MW2400«
Tastenlayout: 3 Tasten + Scrollrad, optische Abtastung mit 1200 dpi, Reichweite: ca. 10 m, Anschluss: Nano-USB-Empfänger, Stromversorgung: AA Batterien, Batteriestatus-Anzeige in Maus, geeignet für Links- und Rechtshänder, Farbe: schwarz, 2 Jahre Garantie
Cherry
Bestell-Nr. INT-5759 Artikel merken   Produkt vergleichen

13,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
Logitech Kabellose Maus »M335«
Tastenlayout: 3 Tasten, Scrollrad, mit Unifying Empfänger, 2 Jahre Herstellergarantie, Lieferung mit 1 Batterie Mignon AA und Bedienungsanleitung, geeignet für Google Chrome OS, Apple MacOS X 10.8 oder höher, Microsoft Windows 7 / Windows 8 oder höher
Logitech
Bestell-Nr. INT-8515 Artikel merken   Produkt vergleichen

ab 28,49 
pro Stück (ab 3 Stück)

ab 1 Stück 
29,99 € zzgl. MwSt.
ab 3 Stück 
28,49 € zzgl. MwSt.
 
Menge: 
Kensington Optische Maus »Pro Fit«
Tastenlayout: Tasten + Scrollrad, max. Auflösung: 1000 dpi, optischer Sensor, kabelgebunden, Anschluss: USB, Farbe: schwarz
Hersteller-Nr.: K72355EU
Kensington
Bestell-Nr. INT-12810 Artikel merken   Produkt vergleichen

19,49 
pro Stück

 
 
Menge: 
Kensington Optische PC-Maus »Pro Fit«
Tastenlayout: Tasten + Scrollrad, max. Auflösung: 1750 dpi, Batterieanzeige, optischer Sensor, kabellos, Anschluss: USB, Farbe: schwarz
Hersteller-Nr.: K72405EU
Kensington
Bestell-Nr. INT-12812 Artikel merken   Produkt vergleichen

26,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
Evoluent Optische Maus »Vertical Mouse 4«
Tastenlayout: 7 Tasten + Scrollrad, geeignet für Linkshänder, vertikale Form und große Handflächenablage verhindern Schmerzen im Handgelenk, dem Arm oder der Schulter, 6 Tasten lassen sich programmieren, Anschluss: USB, Farbe: silber/anthrazit
Evoluent

89,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
Hama Optische Funkmaus »Milano«
Tastenlayout: 6 Tasten und Scrollrad, Auflösung: 800/1600 dpi, kabellos, separater Ein-/Ausschalter, gummierte Seitenflächen, Lieferung mit USB-Empfänger, 2 AAA-Batterien und Bedienungsanleitung
Hama

20,99 
pro Stück

 

Menge: 
Hama Lasermaus »Pequento«
Tastenlayout: 3 Tasten und Scrollrad, Auflösung: 800/1600 dpi, kabellos, separater Ein-/Ausschalter, gummierte Grifffläche, Lieferung mit USB-Empfänger, 2 AAA-Batterien und Bedienungsanleitung
Hama

21,99 
pro Stück

 

Menge: 
Logitech Kabelloser Trackball »M570«
Ausführung: Daumenkugel, 2 Standardtasten, 1 Mausrad und 2 Vor-/Zurück-Tasten, Laserabtastung der Kugel, mit Ein-/Ausschalter und Batteriestandsanzeige, Anschluss: USB, Maße (L/B/H): 140 x 102 x 42 mm, Gewicht: 139 g
Logitech

68,99 
pro Stück

 
 
Menge: 
68 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 7  
 

Die Geschichte von Engelbart, Lilith und Lisa

Dass Computer schnell sein können, hat die Geschichte gelegentlich auch auf fast schon komische Weise gezeigt. Heute ist die PC-Maus kaum noch aus dem Leben vieler PC-Anwender wegzudenken und die Ansprüche an eine Gamer-Maus rechtfertigen offenbar auch eine hohe Investition. Gelegentlich kennen manche PC-Nutzer nicht einmal mehr den Zusammenhang zwischen einer funkgesteuerten Maus und den Cursor-Tasten auf der PC-Tastatur. Die PC-Maus ist selbstverständlich geworden. Dennoch wären vermutlich viele PC-Interessierte überrascht, dass die PC-Maus sozusagen zu früh entwickelt wurde. Douglas C. Engelbart experimentierte (zusammen mit William English und einem Team am ARC des Stanford Research Institutes) bereits im Jahre 1963 mit verschiedenen Zeigegeräten. Daraus entstand unter anderem eine PC-Maus, die aber in der Praxis unnütz war. Denn die PC-Maus funktioniert auf einer Benutzeroberfläche, die es damals noch nicht gab. PC-Nutzer bevorzugten die Befehlseingabe per Tastatur. Die erste kommerziell genutzte PC-Maus ergänzt erst ab 1981 den Computer Xerox Star, dessen Maus Lilith 400 US-Dollar kostete – zzgl. des notwendigen Interfaces für weitere 300 Dollar.
Aus heutiger Sicht mögen diese Preise irrsinnig erscheinen. Sie sind auch lediglich mit der damaligen Exklusivität der Computerprodukte zu erklären. Andererseits gibt es auch heute noch Computermäuse für passionierte Gamer, die auch mehrere hundert Euro investieren, um den Traum ihrer schlaflosen Nächte realisieren zu können: Die superschnelle und superpräzise Gamer-Maus.

Die Revolution

Der Durchbruch der PC-Maus gelang dem McIntosh aus dem Haus Apple, einem Personal Computer, der 1984 dem Rechner Lisa folgte. Lisa war der erste Apple-Computer mit PC-Maus und 1983 auf dem Markt lanciert worden. Die damals exklusive Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine sorgte gleich für Klarheit: Die Benutzeroberfläche des Betriebssystems war hauptsächlich mit der Maus zu steuern.
Nach und nach hat sich das Programm der PC-Mäuse um Kollegen wie

  • die Notebook-Maus,
  • die Bluetooth-Maus oder
  • den Trackball ergänzt. Letztlich ist auch
  • der Joystick

ein Zeige- und Steuerungsgerät für Computer.
Angesichts der technischen Vielfalt ist das überaus große Angebot kein Wunder. Andererseits fragt man sich: Wer braucht denn noch eine PC-Maus? Die Praxis zeigt ebenso wie die Marktpräsenz, dass viele Anwender moderner Kompaktcomputer wie etwa der Tablet-PC oder das Netbook zwar auf eine vollständige Tastatur in Originalgröße verzichten können. Die Zeigerbedienung wird aber gern noch mit der PC-Maus ausgeführt. Insbesondere sind hier natürlich Spiele zu erwähnen, die traditionell auf die Bedienung per PC-Maus setzen. Solche, über Jahre herangewachsenen Eigenheiten, lassen sich nicht immer umgestalten. Der Touchscreen-Monitor ist da oft kein Ersatz. Die PC-Maus hält die führende Hand aus dem Blickfeld. Nur der Mauszeiger ist zu sehen. Damit wird die PC-Maus der verlängerte Arm des Menschen. Das ist in vielerlei Hinsicht lobenswert, aber auch nicht immer ungefährlich. Die Distanz zum Medium Computer & Internet wird für viele junge Menschen immer kleiner.

Die PC-Maus als Teil der Realität

Die PC-Maus ist das Bauteil des PCs, das am intensivsten berührt wird. Während man den Touchscreen-Monitor nur mit spitzem Finger oder gar Eingabestift (vgl. auch Laserpointer & Zeigestab) bedient, hält man die Maus fast vollständig in der leicht gebogenen ("leicht geschlossen" wäre zu viel gesagt) Hand und betätigt einen oder mehrere Finger zur Steuerung des Cursors auf der Benutzeroberfläche. Was "Steuerung" heißt, wird heute vielen Anwendern gar nicht mehr klar. Die Maus bedient unter anderem die Schaltvorgänge im Hauptprozessor, in dem bei einem Intel Core i7 rund 2 Mrd. Transistoren vereint sind. Noch Ende der 1950er Jahre waren "Spitzentransistoren" standardmäßig so groß wie mehrere aufeinander gelegte Pfennigmünzen.


OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Unser Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr
(außer feiertags)

Sie können sich auch gerne telefonisch (040 - 360 33 444), per Fax (040 - 360 33 555) oder per E-Mail (service@otto-office.de) zu folgenden Zeiten an uns wenden:
Mo. - Fr.: 7:00 - 19:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 14:00 Uhr
(außer feiertags)