- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

 
 

Kapselmaschine


2 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
  Produktbeschreibung Preis
De Longhi Nespresso-System-Maschine »Pixie EN 125.S«
  • Gestaltung / Ausführung: aufklappbares Abtropfgitter, automatischer Kapselauswurf, beleuchteter Behälter
  • Funktionen (Auswahl): Flow-Stop-System, elektr. Temperaturregelung,
  • Füllmenge: 0.7 L
  • Leistungsaufnahme: 1260 W
  • Besonderheiten: elektronische Wasserstandsanzeige und Temperaturregulierung
Maße (B/T/H): 11,0/32,0/24,0 cm
De Longhi
Bestell-Nr. INT-3271

129,99 
pro Stück

  Menge: 
Krups Kapselmaschine »Inissia«
  • Gestaltung / Ausführung: einklappbares Abtropfgitter
  • Funktionen (Auswahl): Flow-Stop-System, beleuchtete Tasten, automatischer Kapselauswurf
  • Füllmenge: 0.7 L
  • Leistungsaufnahme: 1260 W
  • Besonderheiten: Nespresso-Kapselsystem, einklappbares Tropfgitter
Maße (B/T/H): 19,3/34,3/32,9 cm
Krups
Bestell-Nr. INT-278827

89,99 
pro Stück

  Menge: 
2 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
 

Auch eine Frage des Geschmacks

Die Unterschiede zwischen Kaffeepadmaschine und Kapselmaschine sind schnell erklärt. Für die Verwendung der Kapseln wird eine entsprechende Kapselmaschine benötigt, wie sie häufig auch im professionellen Bereich eingesetzt wird. Eine Kapselmaschine kann auch meist Espresso & Cappuccino herstellen und erreicht dabei deutlich bessere Ergebnisse als Kaffeepadmaschinen mit Kaffeepads, die einen Espresso- oder Cappuccinogeschmack haben. Viele Kaffeebegeisterte greifen daher eher zur Kapselmaschine, die zwar teurer (auch bei den Kapseln) ist, aber bessere Ergebnisse verspricht. Die Überlegung liegt nahe, dann gleich zu einem Kaffeevollautomaten zu greifen, doch nicht jeder sieht die Notwendigkeit, sich gleich so ein Mammutgerät an den Arbeitsplatz oder in die Küche zu stellen.

Rein technisch gibt es durchaus Ähnlichkeiten zwischen Kapselmaschine und Kaffeepadmaschine. Bei beiden handelt es sich um sogenannte Portionsmaschinen. Sinn und Zweck ist die Herstellung einzelner Kaffeeportionen für den individuellen Bedarf. Bei einer klassischen Kaffeemaschine gelingt es oft nicht, kleinere Mengen (also 1-2 Tassen) in hoher Qualität zu erzeugen. Selbst bei 3 bis 4 Tassen versagen viele dieser Normalmodelle. Die Kaffeekapselmaschine genießt den Vorteil, dass die Kapseln einzeln luftdicht verschlossen sind. Das bedeutet, dass das Aroma auch über längere Zeit erhalten bleibt. Normales Kaffeepulver in einer Tüte oder Dose, die nicht wie die Einheiten für die Kapselmaschine luftdicht verschlossen ist, verliert recht schnell das Aroma. Und das beeinflusst auch das Geschmacksempfinden.

Kompatibel ist manchmal nur der Wunschtraum

Das Thema Kompatibilität durchzieht den gesamten technischen Bereich und macht natürlich weder vor der Bürotechnik noch vor Haushaltsgeräten Halt. Für Kaffeepadmaschinen gibt es inzwischen ein eindeutig breiteres Programm als für die Kapselmaschinen. Das sorgt auch für Preisbewegungen. Im Büro stellt sich dann immer die Frage, wie hoch der Genuss sein muss und ob sich dafür die Kapselmaschine lohnt. Andererseits wird in vielen Büros viel Kaffee getrunken und schlecht zubereiteter Kaffee kann bitter sein. Bitterkeit ist aber absolut keine gute Basis für ein gesundes Betriebsklima. Daher spricht auch Vieles für die Kapselmaschine.

Zahlreiche Systeme

Die Liste der Systeme, die Kaffee wie die Kapselmaschine portionsweise herstellen, ist lang:

  • Caffita von Gaggia, von Princess und von Ècaffè. Bei diesem Kapselsystem bestehen große Ähnlichkeiten zu
  • Cafissimo von Tchibo, die ebenfalls auf den Caffita-Maschinen genutzt werden können.
  • Delizio, Kapselsystem der Handelskette Migros, deren Tochter Delica Kapselmaschinen und Kapseln verkauft.
  • Nestlé Dolce Gusto produziert die Kapseln für die Krups Kapselmaschinen. Hier gibt es viele Parallelen zum
  • Nespresso aus dem eigenen Haus Nestlé, ebenfalls für Krups Kapselmaschinen, aber nicht wie Dolce Gusto frei im Handel erhältlich.
  • E.S.E. ist ein allgemeiner Standard, der in vielen Kapselmaschinen passt
  • Expressi von Aldi, ein günstiges Kapselsystem. Auch die passenden Kapselmaschinen werden angeboten.
  • MyCup von Melitta, ein Kaffeepadsystem.
  • Senseo von Philips und Douwe Egerts; das wohl bekannteste System der Portionskaffeemaschinen, wobei hier Kaffepads verwendet werden.
  • Tassimo von Kraft Foods. Die Kapselmaschinen wurden im Auftrag von Tassimo durch Braun entwickelt und hergestellt.

Dass die Marke Braun hier wieder auftaucht, ist zum einen nicht ganz so verwunderlich, zum anderen ein Glück für den Kunden. Braun ist bekannt für viele sehr innovative und hochwertige Produkte, die im Haushalt genutzt werden. Bei Braun sind die Grenzen zwischen Massenkundschaft und Profi aufgelöst worden. Die Kapselmaschinen sind auch hier ein Beleg dafür. Was würde es für einen Sinn ergeben, aufwändige Kapseln mit Aromaschutz für den Kaffee zu produzieren, wenn die Kapselmaschine anschließend alles wieder zunichtemacht. Die Braungeräte sind hier genauso zuverlässig wie in den 1970ern die Abteilung Unterhaltungselektronik.


OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Unser Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr
(außer feiertags)

Sie können sich auch gerne telefonisch (040 - 360 33 444), per Fax (040 - 360 33 555) oder per E-Mail (service@otto-office.de) zu folgenden Zeiten an uns wenden:
Mo. - Fr.: 7:00 - 19:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 14:00 Uhr
(außer feiertags)