- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

 
 

Kaffeemaschine


9 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
  Produktbeschreibung Preis
BRAUN Kaffeemaschine »KF47«
  • Gestaltung / Ausführung: Glaskanne
  • Funktionen (Auswahl): Wasserstandsanzeige, Tropfstoppfunktion
  • Füllmenge: 1.25 L
  • Leistungsaufnahme: 1000 W
  • Besonderheiten: frontal bedienbar
Maße (B/T/H): 19,5/30,0/36,0 cm
BRAUN

36,99 
pro Stück


Menge: 
De Longhi Kaffeemaschine »ICM 15750«
  • Gestaltung / Ausführung: Edelstahl-Thermokanne
  • Funktionen (Auswahl): Aroma-Wahlschalter, Wasserstandanzeige, 4 Tasten
  • Füllmenge: 1.25 L
  • Leistungsaufnahme: 1000 W
  • Besonderheiten: frontal bedienbar, mit Papierfilter
Maße (B/T/H): 21,8/27,7/34,4 cm
De Longhi
Bestell-Nr. INT-14458

59,99 
pro Stück

  Menge: 
Melitta Kaffeemaschine
max. Fassungsvermögen: 8-12 Tassen, Ausführung: mit Timer-Funtion, abnehmbarer, transparenter Wassertank, Entkalkungsprogramm inkl. Entkalkungsanzeige, Schwernkfilter, automatische Abschaltung, Kabelaufbewahrung, Gewicht: 2,9 kg, Farbe: schwarz/silbern, Maße (B/T/H): 28,5/21,5/36 cm
Maße (B/T/H): 28,5/21,5/36,0 cm
Melitta
Bestell-Nr. INT-287682

54,90 
pro Stück

  Menge: 
De Longhi Kombi-Kaffeemaschine »BCO 410.1«
max. Fassungsvermögen: 10 Tassen (1 Liter), Zubereitung von Espresso, Cappuccino und Filterkaffee, doppeltes Wasserfilter-System, Aromastärke einstellbar, herausnehmbarer Wassertank, Milchschaum auf Knopfdruck, herausnehmbare Abtropfschale, Glaskessel, Warmhalteplatte, automatische Abschaltung nach 30 min., Farbe: schwarz
De Longhi
Bestell-Nr. INT-5638

139,99 
pro Stück

  Menge: 
De Longhi Kaffeemaschine »ICM 15740«
  • Gestaltung / Ausführung: Edelstahl-Thermokanne
  • Funktionen (Auswahl): Wasserstandsanzeige
  • Füllmenge: 1.25 L
  • Leistungsaufnahme: 1000 W
  • Besonderheiten: frontal bedienbar, mit Papierfilter
Maße (B/T/H): 21,8/27,7/34,4 cm
De Longhi
Bestell-Nr. INT-13825

59,99 
pro Stück

  Menge: 
BRAUN Kaffeemaschine »KF7120«
  • Gestaltung / Ausführung: Aroma-Kanne, spülmaschinengeeignet
  • Funktionen (Auswahl): einstellbare Kaffeestärke, Anti-Tropf-System, 24-Stunden-Timer, Entkalkungsanzeige
  • Leistungsaufnahme: 1000 W
  • Besonderheiten: frontal bedienbar
Maße (B/T/H): 20,0/20,0/36,0 cm
BRAUN
Bestell-Nr. INT-285007

97,99 
pro Stück

  Menge: 
De Longhi Kaffeemaschine »ICM 15210.1«
  • Gestaltung / Ausführung: Glaskanne
  • Funktionen (Auswahl): Wasserstandsanzeige
  • Füllmenge: 1.25 L
  • Leistungsaufnahme: 1000 W
  • Besonderheiten: komplett frontal bedienbar, mit Papierfilter
Maße (B/T/H): 21,8/27,7/34,4 cm
De Longhi
Bestell-Nr. INT-5637

39,99 
pro Stück

  Menge: 
De Longhi Kaffeemaschine »ICM 15240«
  • Gestaltung / Ausführung: Glaskanne
  • Funktionen (Auswahl): Aroma-Wahlschalter, Wasserstandanzeige, 2 Tasten
  • Füllmenge: 1.25 L
  • Leistungsaufnahme: 1000 W
  • Besonderheiten: frontal bedienbar, mit Papierfilter
Maße (B/T/H): 21,8/27,7/34,4 cm
De Longhi
Bestell-Nr. INT-14460

39,99 
pro Stück

  Menge: 
Philips Kaffeemaschine »Gaia Therm«
  • Gestaltung / Ausführung: Edelstahlkanne
  • Funktionen (Auswahl): Wasserstandsanzeige, Tropf-Stopp-Funktion, Kabelaufwicklung
  • Füllmenge: 1.2 L
  • Leistungsaufnahme: 1000 W
  • Besonderheiten: bruchsichere und doppelwandige Edelstahl-Thermokanne, spülmaschinenfeste Teile
Maße (B/T/H): 25,5/22,1/37,0 cm
Hersteller-Nr.: HD7546/20
Philips
Bestell-Nr. INT-18817

59,99 
pro Stück

  Menge: 
9 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 1  
 

Eine Erfolgsgeschichte mit deutscher Beteiligung

Kaffeemaschinen gab es bereits weit vor der allgemeinen Elektrifizierung. Schon seit rund 200 Jahren wird Kaffee maschinell, genau genommen halbautomatisch hergestellt. Zunächst funktionierte es mit Spiritus, was der Kaffeemaschine einen leichten Camping-Charakter vermittelte. Die ersten elektrischen Kaffeemaschinen waren für den Hausgebrauch zu kostspielig. Eine entsprechende Maschine der 1930er Jahre kostete etwa so viel, wie ein durchschnittlicher Arbeiter in sechs Monaten verdiente. Dass sich die Kaffeemaschine zu dieser Zeit noch nicht auf dem Massenmarkt durchsetzen konnte, lag aber nicht nur am Preis, sondern auch an den gewohnten Alternativen: Man kann Kaffee auch per Hand mit Heißwasser von der Kochstelle anfertigen.

Nach dem zweiten Weltkrieg entwickelte man die Kaffeemaschine rasch weiter und sorgte damit auch für eine größere Verbreitung. Die Wigomat bekam im Jahr des ersten deutschen Fußballweltmeistertitels 54 ihr Patent und wurde in Europa und Nordamerika zum Verkaufserfolg. Für die Etablierung auf dem Massenmarkt mussten jedoch weitere Entwicklungen folgen.

Diese thermische Extraktion und Filtration des Kaffeepulvers ist aber nicht unbedingt ein globaler Erfolg, wenn man an die Maschine denkt. Das heute übliche System des leicht durch das Kaffeepulver plätschernden Heißwassers setzte sich in den 1970er Jahren vor allem in Deutschland durch. Italiener und viele andere Nationen ziehen den Espresso vor. Dabei wird das Heißwasser mit hohem Druck durch die frisch gemahlenen Kaffeebohnen gejagt. Andererseits ist die deutsche Kaffeemaschine im Ganzen sparsamer:

  • Weniger Kaffeepulver / gemahlene Bohnen pro Tasse.
  • Wasser kann langsamer erhitzt werden.
  • Es muss kein hoher Druck erzeugt werden.
  • Geringerer Verbrauch an Porzellan (Espressotasse versus Kaffeebecher)

Nicht jede Kaffeemaschine hieß auch so

Die Geschichte der Kaffeemaschine hat über die Jahrhunderte hinweg für zum Teil skurrile Namen gesorgt. Da wären etwa die Kranenkannen zu nennen, die etwa seit 1700 bekannt sind und eher den Eindruck erwecken, sie seien für Tee & Aufgussgetränke gedacht. Die Pressstempelkanne, auch als French Press bezeichnet, ist auch heute noch in ähnlicher Form beliebt. Sie produziert meist Kaffee mit mehr Aroma. Beim Neapoletaner und beim Potsdamer Boiler handelt es sich weitgehend um Kaffeekannen mit integriertem Filter. Auf den Perkolator schwören auch heute noch viele Kaffeekenner. Die Kippdampfdruckkanne nahm im ausgehenden 19. Jahrhundert das Prinzip der Vakuumbereiter auf und mit der Dampfdruckmaschine war der Wegbereiter für die Espressomaschinen geboren. Ein neuer Trend sind die Portionskaffeemaschinen und ihre Erben, die Kaffeepads oder Kapseln benötigen.

Ökologie bei der Kaffeemaschine

Bei allen Produkten, die oft genutzt werden, lohnt sich auch Blick hinter die Kulissen. Wie sieht es etwa mit der Umweltverträglichkeit aus? Schließlich kostet auch die Herstellung von Papier nicht nur Geld, sondern auch Wasser (pro Blatt bis zu 0,2 Liter), sorgt für CO2-Ausstoß (2 g) und vernichtet Holz (2 g).

Als großer Umweltbelaster wurden inzwischen die Kaffeekapselmaschinen ausgemacht. Hier sind wenige Gramm Kaffeepulver in kleinen Kapsel untergebracht. Das Ergebnis ist ein großer Berg Verpackungsmaterial, der regelmäßig anfällt. Es sei denn, die Kaffeekapselmaschine wird selten gebraucht. Dann kann es schon wieder sinnvoll sein. Denn in den Kaffeekapseln hält sich das Aroma deutlich länger als in anderen Verpackungen.

Wo viel Kaffee getrunken wird, ist der Kaffeevollautomat zu empfehlen. Hier werden ganze Bohnen frisch in der Maschine gemahlen. Für diesen Bedarf gibt es große Verpackungen und damit weniger Abfall. Ebenfalls wird in der Regel kein (Papier)Filter benötigt. Die in Deutschland schon klassische Kaffeemaschine liegt im ökologischen Vergleich etwas dahinter; die Kaffeepadmaschinen sind nicht ganz so Ressoucen raubend wie die Kapselmaschinen.


OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir antworten Ihnen umgehend gern auf alle Fragen zu Kundenkonto, Angeboten und Lieferung.
Nutzen Sie die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit uns - unkompliziert, kostenlos und schnell.
Unser Kunden-Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)