- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

 
 

Einweggeschirr


38 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 4  
  Produktbeschreibung Preis
Papstar Einweg-Trinkbecher
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Material: Polypropylen
  • Farbe: weiß
  • Lieferumfang: 100 Becher
Maße (H): 9,9 cm
Hersteller-Nr.: 16117
Papstar
Bestell-Nr. INT-41086

ab 1,95 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar Einweg-Trinkbecher »To Go«
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Material: Pappe
  • Farbe: gestreift, innen weiß
  • Lieferumfang: 50 Becher
Maße (H): 9,2 cm
Papstar
Bestell-Nr. INT-279693

ab 3,29 pro 50er-Pack
(ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar Einweg-Trinkbecher »To Go«
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Material: Frischfaserkarton
  • Farbe: bunt
Maße (H): 9,1 cm
Hersteller-Nr.: 14808
Papstar
Bestell-Nr. INT-41103

ab 3,79 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar 50er-Pack Trinkbecher »Winter Time«
  • Material: Pappe
  • Inhalt pro Pack: 50 Stück
Maße (H): 9,3 cm
Papstar
Bestell-Nr. INT-289875
-4% ggü. UVP

ab 2,89 pro 50er-Pack
(ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar Einweg-Trinkbecher
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Material: Polypropylen
  • Farbe: transparent
  • Lieferumfang: 100 Becher
Maße (H): 9,9 cm
Hersteller-Nr.: 12149
Papstar
Bestell-Nr. INT-41088

ab 2,19 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar Einweg-Thermobecher
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Besonderheiten: automatengängig
  • Material: Polystyrol
  • Farbe: braun/weiß
Maße (H): 9,0 cm
Hersteller-Nr.: 16139
Papstar
Bestell-Nr. INT-41096

ab 3,69 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar Einweg-Trinkbecher »To Go«
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Material: Frischfaserkarton
  • Farbe: bunt
  • Lieferumfang: 50 Becher
Maße (H): 11,8 cm
Hersteller-Nr.: 14804
Papstar
Bestell-Nr. INT-49094

ab 4,99 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar Einweg-Rührstäbchen
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Besonderheiten: in Spenderbox
  • Material: Polystyrol
  • Farbe: weiß
Hersteller-Nr.: 12660
Papstar
Bestell-Nr. INT-49093

ab 11,49 
pro Pack (ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar Einweg-Trinkbecher »To Go«
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Material: Pappe
  • Farbe: gestreift, innen weiß
  • Lieferumfang: 50 Becher
Maße (H): 11,7 cm
Papstar
Bestell-Nr. INT-279694

ab 3,59 pro 50er-Pack
(ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
Papstar Einweg-Teller
  • Einweggeschirr / -besteck?: Ja
  • Material: Pappe
  • Farbe: weiß
  • Lieferumfang: 100 Teller
Papstar
Bestell-Nr. INT-284686

ab 7,19 pro 100er-Pack
(ab 3 Pack)

Farb- / Staffelpreise anzeigen
  Menge: 
38 Produkte
Sortierung:
Artikel / Seite:
    von 4  
 

Pappteller aus Zuckerrohr

Das mag erst mal überraschen, aber Einweggeschirr, auch bekannt als Pappteller & Co., werden nicht nur aus Frischfaserkarton, sondern beispielsweise auch aus Zuckerrohr hergestellt. Die Erfindung des Einweggeschirrs geht übrigens auf Hermann Henschel zurück. Der Luckenwalder (heute Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg) ließ sich 1867 den Pappteller patentieren und begründete damit die Idee des Einweggeschirrs. Gemeint ist Geschirr und Besteck, das nur einmal verwendet wird.

Da war der gelernte Buchbindermeister gerade einmal 24 Jahre alt, hatte allerdings schon seine eigene Buchbinderei (vgl. auch moderne Bindegeräte) in Luckenwalde gegründet. Nebenbei betrieb der Erfinder auch noch ein Bijouterie-Warengeschäft (Schmuckwarengeschäft). Für die Gründung seiner Buchbinderei konnte er allerdings auch auf ein väterliches Darlehen von 200 Talern zurückgreifen. Henschel erfand noch andere Dinge, etwa geht die heute bekannte Werbung auf Bierdeckeln auf Henschel zurück, aber die industrielle Herstellung von Einweggeschirr blieb sein größter Erfolg. Erst 1998 ging das Unternehmen an die Firma Dr. Röser & Weiss KG, Wuppertal.

Einweggeschirr hat einen neuen Boom erfahren, seitdem Parties, insbesondere Familienfeiern mit Kindern, unter jeweils einem anderen Motto firmieren. Da gibt es zum Beispiel die Piraten- oder Fußballparty. Einweggeschirr kann dem Anlass entsprechend gestaltet dazu geordert werden. Die Kinder sitzen dann nicht nur zwischen anderen Piraten, sondern sind auch beim Einweggeschirr von passenden Motiven umgeben. Teller und Becher geben hier viel Fläche frei, aber auch Servietten und selbst Strohhalme reihen sich in die allgemeine Dekoration ein. Das wird ein Fest aus einem Guss.

Ökologische Aspekte

Darf man in einem Büro bzw. in einer Firma oder einem Haushalt überhaupt mit Einweggeschirr hantieren, wenn gleichzeitig viel Wert auf Umweltschutzmaßnahmen wie etwa die Verwendung von Recyclingpapier gelegt wird? Die Antworten auf solche Fragen können schon mal etwas komplizierter sein. Schließlich gibt es auch kleine Unternehmen, die für einzelne Veranstaltungen ein größeres Kontingent an Geschirr benötigen. Da kann Einweggeschirr bei verantwortungsbewusster Entsorgung durchaus eine Lösung sein, die auch ökologischen Aspekten gerecht wird. Sich Geschirr für eine solche Veranstaltung zu leihen, mag eine andere Variante sein, die aber ggf. auch einen hohen organisatorischen Aufwand voraussetzt. Für die Bratwurstbude auf dem Markt und neben dem Einkaufscenter gibt es kaum eine Alternative zum Einweggeschirr. In die gesamte Ökobilanz muss auch der Verbrauch von Ressourcen eingerechnet werden. Geschirr, das zu Bruch geht, hat beispielsweise keine gute Bilanz. Allerdings hat man auf diese Öko-Rechnung Einfluss, indem man beispielsweise auch das gebrochene Glas dem Recycling-Kreislauf zuführt.

Alles in allem ist Einweggeschirr eine Alternative. Das wird deutlich, wenn man sich die Möglichkeiten anschaut:

  • Alu-Schalen / Grillschalen
  • Becher, Teller und Tassen
  • Besteck
  • Hamburgerbox
  • Lunchbox
  • Menüschale
  • Pappschale
  • Pommesspießer
  • (Kaffee-)Rührstäbchen
  • Salatschale
  • Suppenschale
  • Trinkhalme

Hygienische Aspekte

Einweggeschirr im weitesten Sinne wird auch überall dort verwendet, wo Hygiene an oberster Stelle steht. Das kennt man etwa im Bereich der Medizin, insbesondere bei Wundversorgung, Operationen usw. (vgl. dazu auch die Rubrik Erste Hilfe). Das "Werkzeug" ist entweder so gestaltet, dass es desinfiziert werden kann. Oder aber man setzt eben auf Einwegprodukte. Diese werden dann noch in der Art der Verpackung (etwa "steril") unterschieden.

Die hygienischen Vorteile gelten natürlich auch für das Einweggeschirr bei einer Grillparty. Für die Firmenfeierlichkeit ist abzuwägen, was dem Anlass entsprechend angemessen ist. Eine Speisetafel wird man kaum mit Einweggeschirr ausrichten. Das berühmte kalte Buffet tendenziell auch nicht, solange es innerhäuslich stattfindet. Eine Gartenparty mit Kindern ist dagegen eine Überlegung in Richtung Einweggeschirr wert.


OTTO Office - So geht Büro!

Derzeit ist unser Kunden-Chat leider offline

Unser Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 13:00 Uhr
(außer feiertags)

Sie können sich auch gerne telefonisch (040 - 360 33 444), per Fax (040 - 360 33 555) oder per E-Mail (service@otto-office.de) zu folgenden Zeiten an uns wenden:
Mo. - Fr.: 7:00 - 19:00 Uhr und Sa.: 8:00 - 14:00 Uhr
(außer feiertags)