- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

 
 

Leuchten & Lampen

 
  

Das Licht der Welt

Unternehmen mögen auf vieles verzichten können, Leuchten und Lampen gehören nicht dazu. Spätestens mit dem Industriezeitalter ist allen Firmenbossen klar geworden, dass es ohne künstliche Beleuchtung nicht geht. Nur sie ermöglicht eine Produktion, die unabhängig vom Tageslicht ist. Mehrschichtverfahren bei der Arbeitsplatzaufteilung sind abhängig von der Lichtzufuhr. Nur so kann die Nacht zum Tag gemacht werden.

Auch wenn bereits weit über 100 Jahre elektrisches Licht in Fabrikhallen für pausenlose Produktion sorgt, so hat sich die Qualität des Lichtes gerade in den letzten zehn Jahren erheblich verändert. Wer sich mit dem Thema auseinandersetzt, hat dabei auch gute Chancen, kostengünstiger und energiesparend mehr Licht zu erhalten. Zu diesen Entwicklungen haben natürlich auch die neuen Technologien wie Halogenlicht, Kompaktleuchtstofflampe (besser bekannt als Energiesparlampe) und LED beigetragen. Zugegebenermaßen ist der Markt dadurch nicht übersichtlicher geworden. Während viele Fabrikhallen vor einigen Jahrzehnten noch mit einem Lichtsystem (der Glühbirne) alle Anforderungen bewältigen mussten, stehen jetzt für jedes Problem mindestens drei verschiedene Lösungen parat. Nicht selten sind es aber auch zehn Lösungsansätze.

Kern der Entwicklungsarbeit ist die Suche nach der bestmöglichen Ausleuchtung bei geringem Stromverbrauch. Darüber hinaus sollen die Leuchten und Lampen auch noch

  • angenehm leuchten,
  • preiswert in der Anschaffung,
  • dauerbelastbar und
  • ökologisch verträglich sein.

Für die Belastbarkeit werden zwei Werte genannt: Wie lange leuchtet eine Lampe? Wie häufig kann sie an- und ausgeschaltet werden? Hier sind die Unterschiede der Technologien bei Leuchten und Lampen eklatant. Die vom Aussterben bedrohten Glühlampen sowie die Halogenlampen vertragen in der Regel recht viele Schaltvorgänge, ihre Lebensdauer ist aber begrenzt. Diese Begrenzung wurde künstlich vorgenommen. Kompaktleuchtstofflampen leuchten nicht nur vergleichsweise sparsamer, sondern halten auch länger. Sie vertragen aber Schaltvorgänge nicht gut. LEDs sind in beiden Fragen Sieger und können noch bei einem weiteren Problem punkten, das den Kompaktleuchtstofflampen einen schlechten Ruf einbrachte: Sie leuchten sofort nach dem Einschalten mit voller Kraft. Diese LEDs sind übrigens nicht mehr mit den Betriebsleuchten an elektrischen Geräten (siehe dazu diverse Produkte in der Rubrik Bürotechnik) zu vergleichen.

Was muss wo eingesetzt werden?

Lampen und Leuchten erfüllen grundsätzlich zwei Funktionen: Sie geben Orientierung im Raum, wenn sonst kein oder nur schwaches Licht vorhanden ist und sie erleuchten den Arbeitsplatz. Im ersteren Fall strahlt die Leuchte möglichst breit in den Raum und wird in der Regel an der Decke angebracht. Die Arbeitsleuchten nehmen sich nur einen kleinen Bereich vor, der aber dafür mit Licht durchflutet wird. Am Licht sollte keine Firma sparen. Hochkonzentrierte Arbeit bei schlechter Beleuchtung ist nicht nur für die Augen ein Problem. Der Einsatz von Lampen mit Tageslicht kann auch für ein positives Betriebsklima sorgen. Dass LEDs als Technik der Zukunft gilt, zeigt auch der vermehrte Einsatz in Beamern, Tageslichtprojektoren und beim Kfz. Da wird eine starke Lichtquelle benötigt, die zunächst auch wenig Rücksicht auf das Augenlicht nimmt. Bei Arbeitsplatzleuchten sollte die Helligkeit rund um das Objekt natürlich nicht erblinden lassen. Bremsleuchten an einem Auto müssen dagegen unübersehbar sein, auch wenn es leicht nebelig ist oder stark regnet.

Der LED gehört die Zukunft

Der Aussage muss man leider entgegensetzen, dass die typische Stromversorgung nicht auf diese Niedervoltadressaten an Lampen und Leuchten zugeschnitten ist. Das Hausnetz hat normalerweise 220 Volt Wechselstrom. LEDs werden dafür mit Vorschaltelektronik auf den bekannten Sockeln E14 und E27 (auch andere Sockel möglich) geliefert. Besser wäre, man würde auch ein 12 Volt Gleichstromnetz nutzen, das allerdings über ausreichend dicke Kabel verfügen müsste.

 

OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir antworten Ihnen umgehend gern auf alle Fragen zu Kundenkonto, Angeboten und Lieferung.
Nutzen Sie die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit uns - unkompliziert, kostenlos und schnell.
Unser Kunden-Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)