- So geht Büro!
Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Zum Online-Shop für Privatkunden 
Sicher einkaufen

 
 

Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit

 
  

Sicher ist sicher – mit Sicherheit

Arbeitsschutz ist aus vielen Gründen heraus ein wichtiges Thema. Natürlich gehört es sich, den Mitarbeitern den bestmöglichen Arbeitsschutz zur Verfügung zu stellen. Diese Humanität sollte selbstverständlich sein. Aber es gibt auch finanzielle Gründe, den Arbeitsschutz groß zu schreiben. Mitarbeiter, die sich verletzen, fallen aus und müssen durch andere ersetzt werden, die wieder extra eingearbeitet werden müssen. Arbeitsschutz hat zudem eine Wirkung auf die gesamte Belegschaft und spricht für die Wertschätzung der Arbeitskräfte seitens der Firmenleitung. Und nicht zuletzt gibt die optimale Ausrüstung in Sachen Arbeitsschutz auch ein Gefühl der Sicherheit, die den Elan bei der Arbeit erheblich fördern kann. Arbeitshandschuhe und Gehörschutz gehören ebenso dazu wie etwa Schutzbrillen & Schutzmasken.

Man mag über den Einsatz von Gehörschutz bei der Nutzung von Produkten aus der Rubrik Drucker & Multifunktionsgeräte lachen, aber viele Drucker sind sogar im Standby-Betrieb unangenehm laut. Manche Geräte weisen derart hohe dB-Werte auf, dass sich niemand ohne Hörschutz auf eine Entfernung von weniger als einem Meter einlassen sollte, wenn ernsthaft gearbeitet wird. Schon eine Dauerbelästigung von 40 dB (A) kann langfristige Folgen haben und das Konzentrationsvermögen stören. Insbesondere bei Lernenden hat man alarmierende Forschungsergebnisse vorgelegt. Nun sind sogar Laserdrucker auf dem Markt, die über 65 dB (A) im Standby produzieren. Hier ist auf jeden Fall der Bereich Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit angesprochen. Eine dauerhafte massive Geräuschbelästigung kann sich extrem negativ auf das vegetative Nervensystem auswirken und zur dauerhaften Arbeitsunfähigkeit führen.

Notfälle vermeiden

Der beste Unfallschutz ist der, der Unfälle möglichst vermeidet und damit den Einsatz der Ersten Hilfe minimiert. Arbeitsschutz fängt also ganz früh an und bezieht auch Themen wie Alarmanlagen mit ein. Da wären

  • Geldkassetten,
  • Türschlosser und
  • Tresore bzw.
  • Sicherheitsschränke

zu nennen. Alarmanlagen wie Rauchmelder oder Maßnahmen gegen Diebstahl gehören ebenfalls zum Bereich Arbeitssicherheit. Schließlich können Einbrecher auch Maschinen lebensgefährlich umstellen oder wackelige Stahlmöbel und Hochregale hinterlassen. Wenn also Alarmanlagen die Betriebssicherheit gewährleisten, so geht das weit über den Erhalt des Eigentums hinaus. Für Jungunternehmer sind Arbeitsschutz und Alarmanlagen oft heikle Themen, da hier nicht geringe Investitionen notwendig sind, um ggf. noch höhere Kosten zu vermeiden. Das Abwägen von Aufwand und Nutzen ist nur sehr vage möglich.

Besonders sensibel sollte das Thema Arbeitssicherheit angesprochen werden, wenn in der Produktion in irgendeiner Form eine Gefahr für die Umgebung zu sehen ist. Hier denkt man natürlich an die Entstehung giftiger Gase. Man muss sich beispielsweise fragen, warum immer wieder Reifenlager verbrannt sind und keine Rauchmelder hier die Verbreitung giftiger Lösungen vermieden hat. Wenn der Schuppen erst mal in lodernden Flammen steht, braucht der Rauchmelder nicht mehr aktiv zu werden.

Qualität ist Sicherheit ist Qualität

Ohne Qualität gibt es keine Produkte der Rubrik Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Ein einfaches Beispiel sind Arbeitshandschuhe. Wer ohne Handschuhe arbeitet, hat in der Regel ein gutes Gefühl für Gefahren. Trägt jemand Handschuhe, so verlässt er sich auf diese und geht damit ein höheres Risiko ein. Das kennen zum Beispiel Freizeitkicker, die Arbeitshandschuhe für den Keeper zweckentfremden. Dramatischer sieht es aus, wenn etwa mit abgeschnittenen Blechen hantiert wird. Die angeblich schnittfesten Handschuhe haben auch ihre Grenzen.

Aber es geht nicht allein um Qualität. Man sollte sich auch bemühen, mit den Dingen angemessen umzugehen. Ein gutes Beispiel aus dem Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit spricht das Thema Hygiene an (vgl. dazu auch Körperhygiene). Nur der perfekte Einkauf eines Erste-Hilfe-Kastens reicht nicht. Er muss auch perfekt gelagert und regelmäßig kontrolliert werden.

 

OTTO Office - So geht Büro!

Haben Sie Fragen?

Wir antworten Ihnen umgehend gern auf alle Fragen zu Kundenkonto, Angeboten und Lieferung.
Nutzen Sie die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit uns - unkompliziert, kostenlos und schnell.
Unser Kunden-Chat steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:
Mo. - Fr.: 9:00 - 17:00 Uhr und Sa.: 8:00 -13:00 Uhr
(außer feiertags)